Startseite Beiträge verschlagwortet mit „Politik für die Konsumenten“ Seite 3

Politik für die Konsumenten


Politik für die Konsumenten

Ein wirkungsvoller Konsumentenschutz ist nur möglich, wenn sich auch die Politikerinnen und Politiker für die Anliegen der Konsumenten einsetzen. Deshalb hat die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen (Konsumentenschutz, FRC, acsi) vor den eidgenössischen Wahlen 2015 die Konsumentencharta (Kurzversion, Komplette Version) lanciert. Weiterlesen


Nein zur Initiative „Energie- statt Mehrwertsteuer“

Energie- statt Mehrwertsteuer - SKS empfiehlt NeinAm 8. März 2015 stimmt die Schweiz über die Volksinitiative „Energie- statt Mehrwertsteuer“ ab. Die Initiative will anstelle der Mehrwertsteuer eine Steuer auf nicht-erneuerbare Energieformen erheben. Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) empfiehlt die Initiative zur Ablehnung.

Weiterlesen


Allianz: Gemischte Bilanz 2014

goldener_einkaufskorb_hochpreisinsel_webDer Kampf gegen die  Hochpreisinsel und gegen unlautere Geschäftspraktiken sowie die Verbesserung von Lebensmittel-Deklarationen: Die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen, die  SKS, die FRC und ACSI haben im vergangenen Jahr erneut Erfolge verbuchen können, aber auch Rückschläge einstecken müssen. An der Medienkonferenz hat die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen die Meilensteine des vergangenen Jahres und die Projekte für das neue Jahr detailliert vorgestellt. Weiterlesen


Bundesrat will längere Produkt-Nutzung

kaum gekauftDer Bundesrat heisst den Bericht zur besseren und längeren Nutzung von Produkten gut, um die Umwelt weniger zu belasten und den Ressourcenverbrauch zu senken. Was nach einer guten Nachricht tönt, ist auf den zweiten Blick weniger positiv: Der Bundesrat kommt im Bericht zum Schluss, dass „Massnahmen zur Optimierung der Lebens- und Nutzungsdauer von Produkten am wirksamsten sind, wenn sie von den Produzenten, vom Handel oder von den Konsumentinnen und Konsumenten selbst ausgehen.“ Damit verpasst der Bundesrat die Chance, griffige Massnahmen vorzuschlagen um vorzeitigen Produkteverschleiss zu verhindern.

Weiterlesen


Zur Kasse bitte! Die SKS-Ausstellung zu Konsum und Konsumentenschutz

Medienmitteilung, 10. November 2014

Anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens eröffnet die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) die Ausstellung „Zur Kasse bitte!“ im Polit-Forum des Bundes in Bern. Ab dem 11. November 2014 zeigt die SKS in einer halbjährigen Ausstellung, welche Stolpersteine im Konsumalltag auftauchen und wie diese vermieden werden können. Gleichzeitig wirft die SKS einen Blick zurück und zeigt auf, wie sich Konsum und Konsumentenschutz in den letzten 50 Jahren verändert haben. Weiterlesen


Weiterer Schritt in Richtung Gruppenklagen!

Das ist erfreulich: Die Rechtskommission des Ständerates hat heute einen weiteren Schritt unternommen, damit Gruppen- oder Sammelklagen in der Schweiz Realität werden können. Sie hat die Motion von SKS-Präsidentin Prisca Birrer-Heimo ohne Gegenstimme angenommen, welche den Ausbau der kollektiven Instrumente zur Rechtsdurchsetzung verlangt.

Der Bundesrat und der Nationalrat haben diesem Begehren bereits zugestimmt. Nun wird sich also der Ständerat mit dem Geschäft beschäftigen. Es sei an der Zeit, dass die Gesetzgebung so geändert werde, dass es einer Vielzahl gleich oder gleichartig geschädigter Personen möglich sei, ihre Ansprüche gemeinsam vor Gericht geltend zu machen, liess die Kommission heute verlauten.
Dieser Ansicht ist die SKS schon lange, und wir zählen darauf, dass es auch der Ständerat sein wird!


Anlegerschutz: Jetzt muss ein griffiges Gesetz her

Voraussichtlich im Sommer legt der Bundesrat einen Entwurf für ein Finanzdienstleistungsgesetz (Fidleg) vor. Einige Eckwerte sind bereits heute bekannt. SKS-Geschäftsleiterin Sara Stalder erklärt im Tagesanzeiger, worauf es beim künftigen Gesetz ankommt. Weiterlesen


Woher kommen „Swiss Made“-Medikamente?

Mehr als die Hälfte der Schweizer Medikamente enthalten Wirk- und Zusatzstoffe aus Billigfabriken in Entwicklungsländern. Die Qualität der Produktion wird kaum überwacht. So kommt es immer wieder zu Zwischenfällen, weil die internationalen Regeln der Good Manufacturing Practices (GMP) verletzt werden: In den USA starben im 2007 und 2008 über 100 Menschen, weil sie verunreinigte Medikamente injiziert bekamen. Vor einer Woche haben die USA deshalb Wirkstoff-Importe des japanisch-indischen Konzerns Ranbaxy gestoppt und das Unternehmen mit einer halben Milliarde Dollar gebüsst.

Weiterlesen


Pharmafirmen bleiben bevorzugt

Der Bundesrat lehnt es ab, Konsumentenorganisationen das Rekursrecht bei der Festsetzung der kassenpflichtigen Medikamentenpreise einzuräumen. Eine entsprechende Motion von SKS-Präsidentin Prisca Birrer-Heimo wurde abgelehnt. Der Bundesrat argumentiert, dass ein Beschwerderecht für Konsumentenorganisationen  „den Bestrebungen des Bundesrates, den Patienten und Patientinnen den raschen Zugang zu neuen und innovativen Arzneimitteln zu ermöglichen, zuwiderlaufen.“ Dass es aber im Interesse der Patienten ist, dass Arzneimittel nicht nur schnell sondern auch zu fairen Preisen erhältlich sind, übersieht der Bundesrat.

Weiterlesen


Positive Bilanz gibt Schwung für neue Projekte

Die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen zieht Bilanz und stellt die Konsumentenagenda 2014 vor

Mit grossem Engagement hat sich die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen (SKS, FRC und ACSI) im letzten Jahr im Bereich der Vermeidung von Lebensmittelabfällen, im Kampf gegen die Hochpreisinsel Schweiz sowie bei der Umsetzung des revidierten Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb für die Rechte der Konsumentinnen und Konsumenten eingesetzt. Im kommenden Jahr werden die neuen Schwerpunkte auf der Überversorgung im Gesundheitswesen, den Stolpersteinen in der Kommunikationsgesellschaft sowie den täuschenden Lebensmittelangaben liegen. Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Früchtesack, 3-er Set

Gönnerpreis: 12.00 CHF
Normalpreis: 14.00 CHF

Hosting von oriented.net