Startseite Beiträge verschlagwortet mit „Internet“ Seite 7

Internet


SKS bietet Hilfe zur raschen Sperrung der Autohalterdaten

Schützen Sie Ihre Privatsphäre als Autofahrer mit unserem Musterbrief!

Die Privatsphäre der Autofahrerinnen und -fahrer ist in der Schweiz schlecht geschützt. Jeder Dieb oder Stalker kann die Adresse des Autohalters aufgrund der Kontrollschildnummer erfragen. Zwar können die Autohalterinnen und Autohalter ihre Daten sperren lassen, doch zahlreiche Kantone bieten ein schwerfälliges Verfahren hierfür an. Die SKS stellt daher einen Musterbrief mitsamt der Adressen der Strassenverkehrsämter ins Internet. Sie ruft die Autohalterinnen und Autohalter auf, ihre Daten sperren zu lassen. Dies ist unterdessen bei allen Ämtern gratis. Denn die SKS konnte erreichen, dass die Kantone Ob- und Nidwalden, die als einzige hierfür eine Gebühr von 25 Franken erhoben haben, dies nicht mehr tun.

Weiterlesen


Schutz für Jugendliche verstärken

Alkohol und Zigaretten online kaufen

Jugendliche und auch Kinder können über Online-Shops leicht an Alkohol und Zigaretten gelangen. Die SKS hat solche Shops getestet und gravierende Mängel festgestellt. Auf Intervention der SKS hin hat der Online-Supermarkt LeShop.ch höhere Hürden in ihrem Shop eingebaut. Andere Online-Anbieter müssen folgen, fordert die SKS.

Weiterlesen


Mit Sicherheit unsicher

Sind Sie sich im Klaren, dass Sie soeben mit grosser Wahrscheinlichkeit unverschlüsselt Daten austauschen, wenn Sie – im Zug sitzend – zu diesem Blog mit Ihrem Smartphone oder Laptop eine Antwort posten?

Google hat heute wieder einmal vor Augen geführt, was gerne stillgeschwiegen wird: Beim elektronischen Datenaustausch hat es Informationslücken hüben und drüben! Doch die wenigsten Anwender und Userinnen sind sich dessen bewusst.

Weiterlesen


Bundesaktion für Schnäppchenjäger

„Werden Sie sich, Frau Stalder, nächstens eine solche Karte oder einen Stick kaufen?“ Diese Frage wurde mir heute Morgen von einer Journalistin gestellt. Es geht um die „SuisseID“, die rechtsgültige elektronische Signatur, welche in gleichem Masse rechtlich bindend ist wie die eigenhändige Unterschrift.

Weiterlesen


Killerspiele und ein frommer Wunsch

Der Bildausschnitt ist erschreckend: Ein Mann, hoch aufgerichtet, schwingt eine Axt, die im nächsten Moment auf einen am Boden liegenden Mann niedersausen wird. Dieser Bildausschnitt stammt aus einem sogenannten Killerspiel, und solche Spiele sollen nun in der Schweiz verboten werden.

Weiterlesen


Bundesrat will gegen Zollgebühren-Wucher vorgehen!

SKS ist erfreut, dass ihr Druck gegen Handelshemmnisse im Onlinehandel Wirkung zeigt

Wer Waren via Internet im Ausland bestellt, soll nicht länger überrissene Zollgebühren zahlen – dies hat der Bundesrat entschieden. Er ist bereit, zwei zentrale Forderungen einer Motion von Nationalrätin Susanne Leutenegger Oberholzer zu erfüllen. Die SKS ist erfreut, dass ihr Druck und derjenige des Preisüberwachers in dieser Sache gewirkt hat. Die vorgeschlagenen Massnahmen bedeuten einen substanziellen Abbau eines Handelshemmnisses im Onlinehandel. Die SKS verlangt vom Parlament die rasche Behandlung der Motion und vom Bundesrat die umgehende Umsetzung – denn Gesetzesänderungen sind nicht nötig.

Weiterlesen


Teure Glasfaser-Einigung im Kanton Zürich

SKS fordert Zürcher Gemeinderat auf, die Glasfaser-Einigung zurückzuweisen

Das Zürcher Glasfasernetz wird mehrheitlich vom Elektrizitätswerk Zürich (EWZ) gebaut, doch die Swisscom erhält ihre eigene Faser. Mit dieser wird die Swisscom weiterhin den Markt beherrschen. Damit wird die Hoffnung begraben, in absehbarer Zeit Wettbewerb auf dem Telekom-Markt zu haben. Die SKS befürchtet ein Investitionsfiasko für die Stadt Zürich, da die Swisscom als wichtigster Kunde des EWZ-Netzes wegfällt. Dann müssten die Steuerzahler oder die Stromkonsumentinnen für die Kosten aufkommen. Die SKS fordert daher den Gemeinderat der Stadt Zürich auf, die Einigung zurückzuweisen und dem Modell des EW Obwalden zu folgen.

Weiterlesen


1. Januar 2010: mehr Schutz vor Handy-Kostenfallen

Forderung der Konsumentenorganisationen gegen

teure SMS-Abos wird umgesetzt

Beschwerden über unwissentlich abgeschlossene SMS-Abonnemente belegen einen Spitzenplatz bei den Konsumentenorganisationen. Damit dürfte nun Schluss sein: Ab 1. Januar 2010 gilt ein unbedarfter Klick auf eine täuschende Website nicht mehr als Vertrag. Zudem müssen die Konsumentinnen und Konsumenten neu über die hohen Ausland-Handytarife informiert werden. Immerhin, doch die Konsumentenorganisationen acsi, FRC und SKS verlangen eine Tarifsenkung – so wie es die EU macht.

Weiterlesen


Zollgebühren: Finanzdepartement muss endlich handeln!

Nationalrätin Leutenegger Oberholzer und die SKS fordern

konkrete Massnahmen

Das Finanzdepartement hat trotz Versprechen des Bundesrates im 2009 nichts unternommen gegen die hohen Zollgebühren. Daher reichte Nationalrätin Susanne Leutenegger Oberholzer in der Wintersession eine Motion ein. Gemeinsam mit der SKS verlangt Nationalrätin Leutenegger Oberholzer vier konkrete Massnahmen vom Bundesrat. So könnten die Zollbearbeitungsgebühren deutlich gesenkt werden. Dies ist dringend nötig: Zum Teil sind die Abgaben höher als der Wert der im Ausland bestellten Ware!

Weiterlesen


Keine harmlosen Spielchen

Eine Altersbeschränkung nütze rein gar nichts, hat sich ein Konsument bei uns gemeldet. Er habe beobachtet, wie ein Kind an der Kasse abgewiesen worden sei, weil es noch zu jung für das Computergame sei. Es sei dann aber seine Mutter gekommen und hätte es bezahlt. Das stimmt – weder die Altersangabe auf dem Spiel noch die Kontrolle an der Kasse nützt etwas, wenn Eltern diese nicht beachten oder übergehen.

Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Früchtesack, 3-er Set

Gönnerpreis: 12.00 CHF
Normalpreis: 14.00 CHF

Hosting von oriented.net