Startseite Beiträge verschlagwortet mit „Internet“ Seite 10

Internet


Konsumentenschutz auch im E-Commerce dank SKS-Antrag

Rechtskommission des Ständerätes heisst Vorstoss von Simonetta Sommaruga gut

Das Votum der Rechtskommission des Ständerates war deutlich: Auch im Internethandel (E-Commerce/Fernabsatz) sollen die Konsumentinnen und Konsumenten geschützt werden. Verlangt hat dies SKS-Präsidentin und Ständerätin Simonetta Sommaruga mit einem Vorstoss, nachdem der Bundesrat einen fixfertigen Gesetzesentwurf vom Tisch gewischt hatte. Die SKS ist höchsterfreut: Das Parlament erkennt die Bedeutung des Konsumentenschutzes für das Funktionieren der Wirtschaft – ein deutliches Signal an den Bundesrat, seine konsumentenfeindliche Politik aufzugeben. Weiterlesen


Neuer Ratgeber der Stiftung für Konsumentenschutz:

Der neue Ratgeber der Stiftung für Konsumentenschutz «Das freie Internet: Unterhaltung, Wissen und Software zum Nulltarif» zeigt, wie Sie sich vom Gängelband der grossen Anbieter befreien können. Mit der beigelegten DVD kann das Gelesene sofort angewendet werden. Weiterlesen


Mehr Konsumentenschutz im E-Commerce

Parlamentarische Initiative: Verbesserung des Konsumentenschutzes – Fernabsatz und Gewährleistung

Konsumentinnen und Konsumenten in der Schweiz sind bei Einkäufen im Internet gegenüber Kundinnen und Kunden im EU-Raum benachteiligt. Vom Bundesrat ist keine Unterstützung zu erwarten. SKS-Präsidentin und Ständerätin Simonetta Sommaruga reicht deshalb eine Parlamentarische Initiative ein, welche die Stärkung des Konsumentenschutzes im Fernabsatz verlangt. Weiterlesen


Informationspflicht bei automatisierter Datenbearbeitung

Ständerat zeigt sich empfänglich für Datenschutzanliegen

Konsumentinnen und Konsumenten müssen informiert zu werden, wenn ihre Personendaten automatisch bearbeitet werden. Dies hat der Ständerat heute im Gegensatz zum Nationalrat entschieden. Die Konsumentenorganisationen SKS und FRC sind erfreut, dass ihr Anliegen Gehör fand. Leider will jedoch auch der Ständerat die fahrlässige Verletzung der Schweigepflicht nicht unter Strafe stellen. Weiterlesen


Kein Konsumentenschutz im Internet

Bundesrat lehnt das Bundesgesetz über den elektronischen Geschäftsverkehr ab

Der Bundesrat lehnt das Bundesgesetz über den elektronischen Geschäftsverkehr ab. Damit gibt er den Online-Kunden zu verstehen, dass sie den Risiken im Web weiterhin schutzlos ausgeliefert sind. Weiterlesen


Guter Datenschutz schafft Vertrauen

Schreiben an die Rechtskommission des Ständerates zu ihrer heutigen Sitzung: FRC und SKS verlangen ein griffiges Datenschutzgesetz

In einem Schreiben fordern die FRC und die SKS die Rechtskommission des Ständerates auf, an ihrer heutigen Sitzung den Konsumentinnen und Konsumenten das Recht, informiert zu werden, wenn ihre Personendaten automatisch bearbeitet werden, zuzugestehen. Weiter fordern die beiden Konsumentenorganisationen, dass auch die fahrlässige Verletzung der Schweigepflicht unter Strafe gestellt wird. Beide Anliegen sind keine Schikanen, sondern unverzichtbar, um zum Wachstum des E-Commerce beizutragen. Weiterlesen


Datenschutz hat oberste Priorität

Einführung einer Versichertenkarte

Die SKS spricht sich für eine Versichertenkarte aus, auf welcher neben administrativen Daten auch so genannte «Notfalldaten» gespeichert sind. Dies aber nur unter der Voraussetzung, dass dem Datenschutz oberste Priorität eingeräumt wird. Die SKS fordert zudem, dass die Versicherten nicht nur die Kosten für die Einführung einer solchen Karte übernehmen müssen, sondern dass sie später durch die erzielten Einsparungen wieder entlastet werden. Weiterlesen


Unnütze Branchenverzeichnisse: Vorsicht, Falle!

Der Schweizer Adressbuch- und Datenbankverleger-Verband (SADV) und die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) warnen vor unlauteren Machenschaften mit unseriösen Adressverzeichnissen. Weiterlesen


Monopol Microsoft

SKS verlangt Untersuchung von der Wettbewerbskommission

Lovesan, Sobig.F und Co. zeigen: An Microsoft führt kein Weg vorbei!

Denn das US-Software-Imperium verdrängt die gesamte Konkurrenz. Die Stiftung für Konsumentenschutz SKS fordert deshalb, dass die Firma MICROSOFT Wettbewerbsbehinderungen zum Schaden von KonsumentInnen und Konkurrenten sofort beendet und verlangt von der Eidgenössischen Wettbewerbskommission eine Untersuchung wegen Verstoss gegen das Kartellgesetz.. Weiterlesen


Eile mit Weile beim BAKOM

Illegale Web-Dialer müssen sofort vom Netz

Obwohl die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) das BAKOM als zuständiges Amt schon vor über einer Woche auf einen illegalen Web-Dialer aufmerksam gemacht hat, ist der Dialer noch immer in Betrieb. Die SKS fordert deshalb, dass 090x-Nummern, welche die Nutzungsbedingungen eindeutig missachten, sofort ausser Betrieb genommen werden. Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Früchtesack, 3-er Set

Gönnerpreis: 12.00 CHF
Normalpreis: 14.00 CHF

Hosting von oriented.net