Startseite Beiträge verschlagwortet mit „Hochpreisinsel Schweiz“ Seite 14

Hochpreisinsel Schweiz


Der Nationalrat zementiert die Hochpreisinsel Schweiz

Nationalrat stoppt die Zulassung von Parallelimporten

Der Nationalrat stoppt den Elan seiner Wirtschaftskommission: Parallelimporte sollen weiterhin nicht erlaubt sein. SKS und FRC bedauern diesen Entscheid ausserordentlich. Damit wurde eine zentrale Chance verpasst, die Kaufkraft der Konsumentinnen und Konsumenten zu stärken – und damit für Wachstum beizutragen. Als Konsequenz des Fehlentscheides des Nationalrates wird das Projekt der Volksinitiative «für tiefere Importpreise» mit Hochdruck vorangetrieben.

Weiterlesen


Parallelimporte: endlich ein Entscheid für tiefere Preise!

Wirtschaftskommission des Nationalrates für Systemwechsel in der Erschöpfungsfrage

Am 15. April hat die Wirtschaftskommission des Nationalrates für tiefere Konsumentenpreise gestimmt: Sie hat sich für den längst fälligen Systemwechsel in der Erschöpfungsfrage im Patentrecht ausgesprochen. Konkret: Parallelimporte aus EWR-Ländern sollen neu erlaubt sein. Die Konsumentenorganisationen SKS und FRC begrüssen diesen Entscheid, welcher ein wichtiger Baustein im Kampf gegen die Hochpreisinsel Schweiz darstellt.

Weiterlesen


Cassis-de-Dijon-Prinzip: Vorsicht bei Lebensmitteln

 

SKS und FRC fordern Beibehaltung von Gesundheitsschutz und Transparenz bei Lebensmitteln

SKS und FRC begrüssen die Abschaffung zahlreicher Handelshemmnisse. Das Cassis-de-Dijon-Prinzip muss rasch eingeführt werden, um gegen die Hochpreisinsel Schweiz zu kämpfen. SKS und FRC verlangen, dass lediglich 10 Ausnahmen im Bereich Lebensmittel gemacht werden. Schweizer Errungenschaften wie der Gesundheitsschutz und das Recht auf Information müssen beibehalten werden. Weiterlesen


Kampf gegen Hochpreisinsel vom Nationalrat gestoppt

Nationalrat klammert Frage der Parallelimporte aus dem Patentgesetz aus

Die heutigen Importmonopole verteuern patentgeschützte Konsumgüter um durchschnittlich 30 Prozent gegenüber dem Ausland. Dennoch hat sich der Nationalrat gegen Parallelimporte ausgesprochen. SKS und FRC sind enttäuscht: Der Kampf gegen die Hochpreisinsel Schweiz wird bereits wieder aufgegeben, bevor er richtig aufgenommen wurde. Weiterlesen


Hochpreisinsel Schweiz

Interpellation von SKS-Präsidentin Sommaruga – Nötig sind Anpassungen an die EU, wo’s den Konsumenten nützt

Genug geredet über die Hochpreisinsel Schweiz! Mit einer Interpellation von SKS-Präsidentin Simonetta Sommaruga sollen die Fakten auf den Tisch kommen. Denn: Die meisten preistreibenden Vorschriften werden von den Unternehmen verlangt. Und: Wenn schon EU-Kompatibilität, dann bitte auch EU-kompatible Konsumentenrechte! Weiterlesen


Was es braucht, ist mehr Wettbewerb, nicht neue Meldestellen

Bundesrat Deiss will Meldestelle schaffen, die Vorschriften abklopft

Seit Jahren bezahlen die Konsumentinnen und Konsumenten für die Lebenshaltungskosten zuviel – seien es Lebensmittel, Waschmaschinen, Autos und deren Ersatzteile, Unterhaltungsgeräte und andere Haushaltgegenstände. Lösungsansätze sind klar: mehr Wettbewerb, Abbau von unnötigen, preistreibenden Vorschriften, Zulassen von Parallelimporten, einen effizienten Preisüberwacher mit genügend Kompetenzen sowie eine strikte Anwendung des Kartellgesetzes. Weiterlesen


Hochpreisinsel Schweiz nicht zementieren

Revision des Patentgesetzes

Soll die Schweiz weiterhin eine Hochpreisinsel im europäischen Markt bleiben? Die Stiftung für Konsumentenschutz wehrt sich dagegen, dass im Patentgesetz überrissene Preise gesetzlich legitimiert werden. Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Ratgeber: Clever mit Geld umgehen

Gönnerpreis: 21.00 CHF
Normalpreis: 26.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Hosting von oriented.net