Startseite Beiträge verschlagwortet mit „GVO“

GVO


Gentechnik am Glacestiel? SKS informiert

Unilever erhält Bewilligung für ein Eis-strukturierendes Protein, das mit Hilfe von Gentechnik hergestellt wird

In Zukunft wird auch in der Schweiz Glace auf den Markt kommen können, die einen Verarbeitungshilfsstoff enthält, der mit Gentechnologie hergestellt wurde: Das Bundesamt für Gesundheit hat dem Unilever-Konzern eine entsprechende Bewilligung für das Protein ISP erteilt. Deklariert werden muss dies auf dem Produkt nicht. Die SKS hat ein Faktenblatt aufgeschaltet mit einem Link zu Informationen, welche Glace in welchen Ländern damit hergestellt werden.

Weiterlesen


NFP 59: schwarz-grüne Box Gentechnik

Macht es Sinn und ist es verantwortbar, in der Schweiz gentechnisch veränderte Pflanzen kommerziell anzubauen? Dieser Grundfrage und verschiedenen Facetten davon nahm sich das Nationale Forschungsprogramm NFP 59 in den letzten Jahren mit einem Budget von 12 Millionen Franken an. Seit heute liegen die Ergebnisse nun auf dem Tisch.

Weiterlesen


Verlängerung des Gentech-Moratoriums um drei Jahre

Gentechnikkritische Organisationen begrüssen Mehrheitsentscheid des Nationalrats

Die Bauern-, Konsumenten-, Umwelt-, Tier- und Entwicklungsorganisationen, die in der Schweizerischen Arbeitsgruppe Gentechnologie SAG zusammenarbeiten, begrüssen den Entscheid des Nationalrats mit 108:69 Stimmen für eine Verlängerung des Gentech-Moratoriums. Damit steht eine Verlängerung um drei Jahre definitiv fest.

Weiterlesen


Verlängerung des Gentech-Moratoriums auf gutem Weg

Gentechkritische Organisationen begrüssen Mehrheitsentscheid

des Ständerates

Die Bauern-, Konsumenten-, Umwelt-, Tier- und Entwicklungsorganisationen, die in der Schweizerische Arbeitsgruppe Gentechnologie SAG zusammenarbeiten, begrüssen den Entscheid des Ständerates mit 23:14 Stimmen für eine Verlängerung des Gentech-Moratoriums um drei Jahre. Das seit 2005 geltende Moratorium bewährt sich und wird von der Bevölkerung mit grosser Zustimmung getragen.

Weiterlesen


Der springende Punkt

„Weder in der Landwirtschaft noch bei den Konsumentinnen und Konsumenten besteht ein dringlicher Bedarf nach gentechnisch veränderten Organismen im Lebensmittelbereich“: Der Bundesrat formuliert da trocken und umständlich den zentralen Punkt, den man bei der Diskussion um die Gentechnologie nicht aus den Augen verlieren darf. Den Konsumentinnen und Konsumenten bringt die grüne Gentechologie keinen Nutzen. Und auch die Schweizer Landwirtschaft schlägt sich nicht mit Problemen herum, welche durch den Einsatz von Gentechnologie aus der Welt geschafft würden. Im Gegenteil, mit der Gentechnologie würde die Schweizer Landwirtschaft im internationalen Umfeld nur verlieren. Weiterlesen


SKS verlangt 5-jährige Moratoriumsverlängerung

KonsumentInnen schätzen gentechfreie Landwirtschaft weiterhin

Die SKS ist erfreut darüber, dass der Bundesrat das Moratorium verlängern will. Denn die Konsumentinnen und Konsumenten schätzen gentechfreie Schweizer Lebensmittel. Diesen Trumpf darf die Schweizer Landwirtschaft gerade in sich öffnenden Märkten nicht aus der Hand geben. Die SKS verlangt allerdings eine Verlängerung um fünf statt um drei Jahre, damit genügend Zeit für eine öffentliche und politische Diskussion der Ergebnisse des NFP 59 bleibt. Weiter verlangt die SKS das Beschwerderecht für Konsumentenorganisationen beim Inverkehrbringen von GVO, so wie es heute bereits die Umweltorganisationen haben.

Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF


Hosting von oriented.net