Startseite Beiträge verschlagwortet mit „Garantie“

Garantie


Garantieverlängerungen bei Apple-Produken widerrechtlich

swisscom_logoSeit letztem Frühling bot die Swisscom den Kunden, die ein Apple-Produkt kauften, für 29 Franken Garantieverlängerungen um ein Jahr an. Dabei verschwieg sie, dass es sich dabei lediglich um die optionale Garantie handelt – die gesetzliche Verkäufergarantie besteht ohnehin. Zusammen mit ihren Partnerorganisationen aus der Romandie und der italienischsprachigen Schweiz  zwingt die Stiftung für Konsumentenschutz die Swisscom nun dazu, ihre Garantiepraxis bei Apple-Produkten anzupassen. Sie erstattet jetzt die Prämien aller «Garantieverträge» zurück. Nichtkunden müssen diese allerdings aktiv zurückverlangen.   Weiterlesen


Garantievertrag widerrechtlich: Swisscom zahlt zurück

swisscom_telekommunikationWer seit vergangenem April bei der Swisscom ein Apple-Produkt kaufte erhielt nur noch ein Jahr Garantie und musste für ein zweites Jahr Garantiedeckung  für 29 Franken einen sogenannten „Garantievertrag“ kaufen. Der Grund für diese Vorgehensweise war, dass Apple die Kosten für das zweite Jahr Herstellergarantie nicht übernimmt. In der Folge versuchte Swisscom diese Kosten auf die Kunden zu überwälzen – mit verwirrenden, unvollständigen und teilweise falschen Auskünften. Weiterlesen


Swisscom spielt mit einjähriger Herstellergarantie

swisscom_logoDie Gewährleistung bestimmt die Rechtsfolgen und Ansprüche des Käufers, falls der Verkäufer eine mangelhafte Sache liefert. Seit dem Jahre 2013 gilt gemäss Obligationenrecht eine zweijährige Gewährleistungspflicht. Diese darf nicht verkürzt werden. Gewährleistung und Garantie bedeuten nicht dasselbe. Daher liegt kein Gesetzesverstoss vor, wenn einige Hersteller (beispielsweise Apple) nach wie vor nur eine einjährige Herstellergarantie anbieten. Weiterlesen


Garantiert nicht genügend

buttonBeim Kauf eines Produktes stehen dem Käufer Gewährleistungsrechte, die sogenannte Garantie, zu. Ein politischer Vorstoss verlangt jetzt eine Modernisierung dieser Rechte. Dabei geht es nicht nur um eine Verbesserung für die Konsumentinnen und Konsumenten. Auch der haftende Endverkäufer soll besser gestellt werden. Beim Gesetzgeber fanden solche Bestrebungen bislang kein Gehör.  Weiterlesen


Schweizerische Ärgerliste 2016

angry businesswoman shouting at phoneErstmals präsentieren die drei Konsumentenschutz-Organisationen (Stiftung für Konsumentenschutz SKS, Fédération Romande des Consommateurs FRC und die Tessiner Associazione Consumatrici e Consumatore della Svizzera Italiana ACSI) im Rahmen ihrer Allianz-Zusammenarbeit die Ärgerliste des Jahres gemeinsam. Auch dieses Jahr bilden die unerwünschten Werbeanrufe per Telefon das grösste Ärgernis im Konsumalltag der Menschen in der Schweiz. Plätze zwei und drei belegen Ärger wegen Garantieleistungen und Problemen aufgrund von unlauterem Wettbewerb.

Weiterlesen


Merkblatt Garantie

garantie webSeit 2013 dauert die Frist für die Gewährleistung, die „Garantie“, mindestens zwei Jahre. Das heisst, dass die Anbieter für die Produkte, die sie neu verkaufen, während dieser Zeit die Funktionsfähigkeit zusichern und diese notfalls wiederherstellen müssen.

Allerdings gibt es Ausnahmen. Damit Sie diese verstehen und wenn nötig Ihre Rechte wahrnehmen können, haben wir in einem Merkblatt für Sie festgehalten, wie Sie im Garantiefall am besten vorgehen.

Zum Merkblatt Garantie


Miniratgeber „Rund ums Kaufen“

Rund-ums-Kaufen_13_10

Tag für Tag schliessen wir Kaufgeschäfte ab, meist ohne dass Fragen oder Probleme auftauchen. Es gibt jedoch Situationen, in denen das alltägliche Rechtsgeschäft zu Differenzen führen kann und es für Konsumentinnen und Konsumenten wichtig ist, über grundlegende Rechte Bescheid zu wissen. Der Miniratgeber „Rund ums Kaufen“ der SKS greift die wichtigsten Fragen auf und zeigt, welche Rechte man als Käuferin, als Käufer hat. Seit dem 1. Januar 2015 haben diese Rechte eine Erweiterung erfahren: Das Rücktritts- oder Widerrufsrecht wurde von 7 auf 14 Tage verlängert, allerdings gilt dies für Im Internet abgeschlossene Verträge nicht. Im soeben überarbeiteten Miniratgeber können Sie die wichtigsten Neuerungen nachlesen. Am besten bestellen Sie den Ratgeber „Rund ums Kaufen“ in unserem Internetshop.

Zum Shop – Miniratgeber „Rund ums Kaufen“


Ihre Rechte beim Umtausch von Geschenken

11_12_geschenkpaketEs gibt viele Gründe für den Umtausch von Geschenken. Kleider die eine Nummer zu gross sind, Bücher die Sie bereits gelesen haben oder etwas, dass defekt ist oder Ihnen schlicht nicht gefällt. Das kostenlose SKS-Merkblatt „Ist ein Rücktritt vom Kaufvertrag möglich?“ erklärt die Rechtslage beim Umtauschen von Geschenken. Weiterlesen


Das Ärgernis 2014: Unerlaubte Inkassoforderungen

Sehr schnell übergeben Anbieter professionellen Unternehmen das Inkasso. Diese kontaktieren oftmals in aggressiver Weise die Konsumenten und fordern unerlaubterweise einen sogenannten Verzugsschaden. Die Ärgerliste der Beratungsanfragen bei der Stiftung für Konsumentenschutz SKS zeigt, dass ungerechtfertigte Forderungen von Inkassounternehmen zum grössten Ärgernis im Konsumalltag der letzten zwölf Monate gehören. Platz zwei und drei belegen ungenügende Garantieleistungen und Probleme mit der Telekommunikation beim Festnetz und im mobilen Bereich. Weiterlesen


Ärgernisse des Jahres 2014

Enraged GuyDie Ärgerliste der Beratungsanfragen bei der Stiftung für Konsumentenschutz SKS kürt ungerechtfertigte Forderungen von Inkassounternehmen zum grössten Ärgernis der letzten zwölf Monate. Platz zwei und drei belegen ungenügende Garantieleistungen und Probleme mit der Telekommunikation beim Festnetz und im mobilen Bereich. Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Ratgeber: Zucker – weniger ist mehr

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Ratgeber: Weiterbildung in der Schweiz

Gönnerpreis: 23.00 CHF
Normalpreis: 28.00 CHF

Ratgeber: Das ist Ihr gutes Recht

Gönnerpreis: 27.00 CHF
Normalpreis: 32.00 CHF


Hosting von oriented.net