Startseite Beiträge verschlagwortet mit „Digitalfernsehen“ Seite 2

Digitalfernsehen


BAKOM beschneidet Rechte der Fernsehliebhaber

SKS stellt Musterstellungnahme gegen die neueste Cablecomidee CI+ ins Internet

Fernsehen wird in Zukunft nur noch im Zwangskorsett möglich sein: Wer auf die lästige Set-Top-Box verzichten will, muss das System CI+ anwenden. Dieses ist äusserst konsumentenfeindlich: So können bestimmte Sendungen gar nicht aufgenommen worden. Ebenso kann das Spulen, z.B. bei Werbepausen, unterbunden werden. Cablecom will CI+ dieses Jahr als Alternative zur Set-Top-Box einführen, das BAKOM lässt CI+ im Entwurf zur Aufhebung des Boxenzwangs zu. Die SKS fordert die Fernsehliebhaber daher auf, beim BAKOM zu protestieren. Auf der SKS-Website ist eine Musterstellungnahme downloadbar, die ans BAKOM gesandt werden kann. Denn bis am 10. Mai läuft die Vernehmlassung zum BAKOM-Entwurf.

Weiterlesen


Cablecom hebt Set-Top-Boxenzwang endlich auf!

SKS verlangt von BAKOM und Cablecom Nachbesserungen für konsumentenfreundliche Lösung

Der lästige Set-Top-Boxenzwang fällt! Cablecom wird ihn am 1. September aufheben, wie heute bekannt gegeben wurde. Die SKS ist erfreut über die Früchte ihres jahrelangen Kampfes. Leider setzt Cablecom dabei auf den kundenunfreundlichen Standard CI+ statt auf das Aufheben der Grundverschlüsselung, womit der Fernsehgenuss weiterhin eingeschränkter bleibt als nötig wäre. Die von Cablecom vorgesehene Lösung ist dabei «erstaunlich» kompatibel mit dem schwachen Gesetzesentwurf zur Umsetzung der Motion von SKS-Präsidentin Simonetta Sommaruga. Die SKS wird daher Nachbesserungen vom BAKOM und von Cablecom verlangen – damit der Boxenzwang am 1. September 2010 konsumentenfreundlich fällt!

Weiterlesen


Freie Wahl der Set-Top-Box rückt näher!

SKS wird Vernehmlassungsvorschlag genau unter die Lupe nehmen

Ein konkreter Vorschlag zur Abschaffung des Set-Top-Boxenzwangs liegt endlich vor! Das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) macht den Weg frei dafür, dass FernsehliebhaberInnen neu auf die lästige Set-Top-Box verzichten können. Die SKS ist erfreut, denn weiterhin erhalten wir zahlreiche Beschwerden über die Unannehmlichkeiten mit der Set-Top-Box. In den nächsten 3 Monaten wird die SKS den Vernehmlassungsvorschlag des BAKOM genau unter die Lupe nehmen, insbesondere bezüglich Senderanzahl, Preis der Entschlüsselung und dem verwendeten Standard. Die SKS bedauert, dass das Verbot der Grundverschlüsselung nicht erwogen wird, das rasch umgesetzt werden könnte.

Weiterlesen


Freude war von kurzer Dauer

Cablecom hat die Grundverschlüsselung im digitalen Fernsehen aufgehoben! Fernsehliebhaber mailten der SKS die freudige Botschaft zuhauf übers Wochenende. In Internetforen wurde diskutiert: Ist das ein Ergebnis der neuen Cablecom-Firmenphilosophie „Changing for you“?

Weiterlesen


Wundersame Wandlung

Wunder gibts! An den achten Bieler Kommunikationstagen hat der Cablecom Chef eine höchst erfreuliche Aussage gemacht: Der Kabelnetzanbieter prüft ernsthaft, ob zukünftig Dienstleistungen für digitales TV ohne Set-Top-Boxen angeboten werden. Weiterlesen


Grundverschlüsselung endlich aufgehoben – in Solothurn

SKS verlangt von Cablecom Änderung ihrer «Boxenstrategie»

220 digitale Fernseh- und Radiosender unverschlüsselt empfangen – dies ist ab heute in Solothurn und Umgebung möglich. Kundinnen und Kunden des Kabelnetzbetreibers GA Weissenstein mit einem Digitalfernseher können zukünftig auf die lästige Set-Top-Box verzichten. Die SKS ist erfreut: Technische und ökonomische Gründe hindern nicht an der Aufhebung der Grundverschlüsselung. Die SKS fordert daher Cablecom auf, eher ihre «Boxenstrategie» statt ihren Namen rasch zu ändern. Vom Kabelnetzverband Swisscable verlangt die SKS genaue Zahlen, wie viele Kabelnetzbetreiber überhaupt noch den Boxenzwang kennen – wohl die Minderheit.

Weiterlesen


Nationalrat verlangt Abschaffung des Set-Top-Boxenzwangs

SKS gelangt ans BAKOM zwecks Ausarbeitung einer konsumentenfreundlichen Lösung

Klipp und klar hat der Nationalrat heute für die Abschaffung des Boxenzwangs im digitalen Kabelfernsehen gestimmt. Die neu formulierte Motion von SKS-Präsidentin und Ständerätin Simonetta Sommaruga verlangt vom Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) eine Gesetzesänderung, welche die Wahlfreiheit bei Digitalfernsehern und Set-Top-Boxen garantiert. Die SKS ist erfreut, dass das heftig bekämpfte Anliegen nun eindeutig unterstützt wird. Die SKS zählt zuversichtlich aufs BAKOM und verlangt, bei den Arbeiten für eine Lösung eingebunden zu werden.

Weiterlesen


Set-Top-Boxen: kein Trauerspiel auf Zeit!

Nach dem Erfolg im Nationalrat nun die Ernüchterung: Die Nationalratskommission will Digitalfernsehen ohne Boxenzwang – aber frühestens im Jahr 2011! Die SKS ist darüber empört. Problem und Lösungen sind längst bekannt; innert Kürze könnten die Kabelnetzbetreiber den Boxenzwang aufheben. Die SKS fordert das zuständige Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) auf, mit Hochdruck vorwärts zu machen. Unser Ziel: Noch im Jahr 2009 müssen Digital-Fernsehfreundinnen und -freunde die Wahlfreiheit bei Digitalfernsehern und Set-Top-Boxen haben.

Weiterlesen


Riesenerfolg der SKS gegen die Kabelnetzgiganten

Der Druck der Stiftung für Konsumentenschutz zeigt Wirkung: Der Nationalrat hat heute seine Kommission beauftragt, eine Lösung gegen den Boxenzwang im digitalen Kabelfernsehen auszuarbeiten. Im Mai war die Kommission noch den Interessen der Kabelnetzbetreiber gefolgt. Nun sind die Tage des Boxenzwangs gezählt. Die SKS fordert ein unverschlüsseltes Grundangebot an digitalem Fernsehen und die Abgabe einer günstigen Steckkarte als Alternative zur Set-Top-Box, wie es heute schon möglich ist.

Weiterlesen


Offener Brief an Swisscom-CEO Carsten Schloter

Kampf dem Boxenzwang: Bluewin TV nicht betroffen

Drei Wochen wartete die SKS vergeblich auf eine von der Swisscom versprochene Stellungnahme – nun schreibt SKS-Präsidentin und Ständerätin Simonetta Sommaruga einen offenen Brief an Swisscom-CEO Carsten Schloter. Sie möchte wissen, warum Swisscom ihre Motion gegen den Boxenzwang im digitalen Kabelfernsehen bekämpft. Bluewin TV funktioniert via Telefonleitung. Im Gegensatz zum digitalen Kabelfernsehen gibt es weder internationalen Standards noch digitale Fernseher. Daher betrifft die Motion Bluewin TV nicht, was klar aus der Motion hervorgeht.

Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Ratgeber: Clever mit Geld umgehen

Gönnerpreis: 21.00 CHF
Normalpreis: 26.00 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Hosting von oriented.net