Startseite Schmerzmittel: Welche Analgetika (Schmerzmittel) sollten bei Nierenerkrankungen nicht eingenommen werden?

Schmerzmittel: Welche Analgetika (Schmerzmittel) sollten bei Nierenerkrankungen nicht eingenommen werden?

Schmerzmittel - Smarter MedicineBei Bluthochdruck oder chronischer Nierenerkrankung werden einige Schmerzmittel aus der Gruppe der nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR) nicht empfohlen. Es gibt jedoch Alternativen.

Nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR) lindern die Schmerzen bei Muskel- oder Gelenkbeschwerden. Aber sie können die Nieren schädigen, wenn sie langfristig eingenommen werden, und können dazu führen, dass sich Flüssigkeit im Körper ansammelt und blutdrucksenkende Medikamente weniger gut wirken. Aus diesem Grund sollten Patienten, die bereits an Nierenerkrankungen oder Bluthochdruck leiden, diese Medikamente nicht einnehmen. Bei diesen Patienten können Schmerzmittel wie Paracetamol ähnlich wirksam Schmerzen lindern, ohne die Nieren zu schädigen.


Über- und Fehlversorgung in der Medizin richtet mehr Schaden an, als dass sie nützt. smarter medicine – Choosing Wisely Switzerland veröffentlicht Listen mit medizinischen Massnahmen, die meistens überflüssig sind. Die Empfehlungen sind wissenschaftlich geprüft. Nutzen Sie diese und suchen Sie mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt das partnerschaftliche Gespräch.

smarter medicine - Choosing Wisely Switzerland

Weitere Empfehlungen und Informationen über Smarter MedicineJetzt den Konsumentenschutz unterstützen


Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Broschüre: Patientenverfügung

Gönnerpreis: 3.00 CHF
Normalpreis: 6.00 CHF

E-Broschüre (PDF): Patientenverfügung

Gönnerpreis: 2.50 CHF
Normalpreis: 5.00 CHF

Hosting von oriented.net