Startseite News Seite 209

News


Die SBB ist kein Telefonanbieter

Die SKS lehnt den SBB-Vorschlag ab, nach Tageszeiten abgestufte Billettpreise anzubieten Weiterlesen


SKS-Ratgeber: „Was tun, wenn jemand stirbt“

Leitfaden für die Formalitäten

Der Tod eines nahestehenden Menschen ist sehr schmerzhaft. Dennoch muss man als Angehörige(r) sofort eine Reihe von wichtigen Entscheidungen treffen. Der Ratgeber der Stiftung für Konsumentenschutz „Was tun, wenn jemand stirbt“ ist ein hilfreicher Begleiter in der schwierigen Situation.

Der Verlust eines geliebten Menschen ist schwierig. Und gerade in dieser schwierigen Zeit müssen eine ganze Reihe von Entscheiden getroffen werden: Formalitäten, Leichentransport, Todesanzeige, Abdankungsfeier oder die Wahl des Friedhofs. Diese Entscheidungen haben unter Umständen auch erhebliche finanzielle Folgen.

Der Ratgeber „Was tun, wenn jemand stirbt“ kann in dieser Situation sehr hilfreich sein: Eine Checkliste zeigt auf, welche Massnahmen erste Priorität haben und bei welchen man sich etwas mehr Zeit lassen kann. Er informiert auch, welche Aufgaben Bestattungsinstitute übernehmen, wie man eine Todesanzeige formuliert oder die Bestattung selbst vorbereitet. Leider gibt es auch in dieser ohnehin schwierigen Situation unseriöse Angebote von schnellen Geschäftemachern (Reinigungs- und Räumungsfirmen, Grabsteinverkäufer, Gärtnereien etc.) oder unseriöse Bestattungsfirmen. Der Ratgeber zeigt auf, worauf man bei der Wahl der Dienstleistungsunternehmen achten muss.

Hilfreich und sinnvoll ist es, wenn man gewisse Dinge selbst zum voraus regelt. Deshalb ist dem Ratgeber auch eine Sterbeverfügung beigelegt. Darin kann bestimmt werden, welche lebensverlängernden Massnahmen getroffen werden dürfen, ob Sie Organe spenden wollen oder einer Obduktion beistimmen.

Eine ausführlichere „Patienten- und Sterbeverfügung“ zum selber Ausfüllen ist als seprartes Dokument bei der SKS erhältlich. Darin können Sie Ihre letzten Wünsche bezüglich Ihrem Ableben aufzeichnen. Aber Sie können auch bestimmen, wie und wo Sie bestattet werden wollen und festhalten, wo sich Ihr Testament befindet und wie es um Ihre Vermögensverhältnisse steht.

Sie können beides oline im SKS-Shop bestellen.

Stiftung für Konsumentenschutz

Bern, 11. November 2004


Neuer Tarifvertrag LOA II Kosmetik statt Verbesserungen

Statt spürbare Vereinfachungen bringt der neue Tarifvertrag LOA II höhere Gebühren und eine zusätzliche Pauschale. Weitere Anreize für eine verbesserte Generikasubstitution fehlen. Die Konsumentenorganisationen SKS und FRC sind enttäuscht über den neuen Vertrag. Weiterlesen


Hochpreisinsel Schweiz nicht zementieren

Revision des Patentgesetzes

Soll die Schweiz weiterhin eine Hochpreisinsel im europäischen Markt bleiben? Die Stiftung für Konsumentenschutz wehrt sich dagegen, dass im Patentgesetz überrissene Preise gesetzlich legitimiert werden. Weiterlesen


Unnütze Branchenverzeichnisse: Vorsicht, Falle!

Der Schweizer Adressbuch- und Datenbankverleger-Verband (SADV) und die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) warnen vor unlauteren Machenschaften mit unseriösen Adressverzeichnissen. Weiterlesen


Mehr Transparenz für mehr Sicherheit

Medizinische Forschungsarbeiten und Studien sollen öffentlich werden

Die SKS fordert, dass die Pharmaindustrie ihre Studien und Forschungsarbeiten veröffentlichen muss. Dies ist eine wichtige Massnahme, damit verhindert werden kann, dass Medikamente auf den Markt kommen, welche massive Nebenwirkungen aufweisen – etwa wie das Arthritis-Medikament Vioxx. Weiterlesen


Klare Regel für die Krankenkassen

Grundversicherung darf nicht ohne Zustimmung abgeändert werden

Krankenkassen dürfen den Versicherten nicht mehr die Franchise abändern oder sie in ein anderes Versicherungsmodell einteilen, ohne dass die Betroffenen ausdrücklich ihre Zustimmung zur Vertragsänderung geben. Aufgrund der Intervention der SKS hat das Bundesamt für Gesundheit eine entsprechende Weisung herausgegeben. Weiterlesen


Schwacher Kompromiss

Vernehmlassung zum Stromversorgungsgesetz

Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) begrüsst mehr Wettbewerb im Strommarkt. Das vorgelegte Stromversorgungsgesetz bringt den Konsumentinnen und Konsumenten aber wenig. Zudem kommen die erneuerbaren Energien und die Steigerung der Energieeffizienz zu kurz. Weiterlesen


Prêt-à-Partager: Ein Blick hinter die Kulissen

Erste Marktanalyse zum öko-sozialen Engagement in der Modebranche Weiterlesen


Sicherheit von Aufzügen: Nun sind die Kantone gefragt

Seit 1999 regelt die Aufzugsverordnung die Sicherheit von neu in Betrieb genommenen Aufzügen. Ältere Anlagen sind von dieser Regelung ausgenommen. Deren periodische Kontrolle wäre Sache der Kantone. Bisher haben aber lediglich die Kantone Genf und Zürich entsprechende Vorschriften erlassen. Die SKS und die FRC verlangen deshalb von den Kantonen, rasch entsprechende gesetzliche Grundlagen zu schaffen. Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Ratgeber: Das ist Ihr gutes Recht

Gönnerpreis: 27.00 CHF
Normalpreis: 32.00 CHF

Miniratgeber: Spielzeug sicher und gefahrlos

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

E-Miniratgeber (PDF): Spielzeug sicher und gefahrlos

Gönnerpreis: 3.50 CHF
Normalpreis: 7.50 CHF

Hosting von oriented.net