Startseite Medienzentrum – Medienmitteilungen

Subnavigation

Medienzentrum – Medienmitteilungen

Abgasskandal: Schadenersatzklage ist vom Tisch

Das Bundesgericht verneint die Prozessfähigkeit der Stiftung für Konsumentenschutz bei ihrer Schadenersatzklage für rund 6’000 Autobesitzer mit Schummelmotoren. Damit setzt es dem Bestreben des Konsumentenschutzes, wenigstens für einen Teil der durch die Abgasmanipulationen Geschädigten eine Entschädigung zu erstreiten, einen Schlusspunkt. Mit diesem Urteil wird einmal mehr offensichtlich, dass Konsumentinnen und Konsumenten in der Schweiz bei Massenschäden rechtlich ungeschützt sind – selbst bei offenkundig widerrechtlichen Machenschaften, wie sie der Volkswagen-Konzern an den Tag legte. In anderen Ländern wurde er dafür bereits verurteilt und musste den betroffenen Fahrzeughaltern Entschädigungen in Milliardenhöhe bezahlen. Der Konsumentenschutz intensiviert nun seine Anstrengungen, damit die Gruppenklageverfahren in der schweizerischen Rechtsordnung verankert werden. Weiterlesen


Neuer Handy-Tarif-Vergleich: Das sind die günstigsten Abos und Prepaid-Angebote

Handy

Beim neuesten Handy-Tarif-Vergleich von dschungelkompass.ch und dem Konsumentenschutz belegen in der Kategorie «unlimitierte Nutzung» yallo swype und Lebara mit je einem Angebot für rund 25 Franken pro Monat die Spitzenplätze. Für Wenignutzer sind die Angebote von Mucho, Sunrise, Lidl und TalkTalk interessant, sie kosten monatlich rund 10 bis 12 Franken. Weiterlesen


Konsumentenschutz empfiehlt Nutzung der SwissCovid App

Die SwissCovid Tracing-App ist ein wichtiges Mittel, um die COVID-19 Pandemie weiter unter Kontrolle zu bringen und eine zweite Welle zu verhindern. Im Vorfeld der Lancierung hat der Konsumentenschutz darauf bestanden, dass bei der App die Freiwilligkeit und der Schutz der Privatsphäre sichergestellt werden. Der Konsumentenschutz begrüsst, dass diese Anforderungen erfüllt sind und empfiehlt Konsumentinnen und Konsumenten, die App ab morgen zu nutzen. Weiterlesen


Viele grosse Veranstalter drücken sich vor Rückerstattung

Der Konsumentenschutz hat nachgeforscht, wie es in der aktuellen Situation um die Kundenfreundlichkeit von Sport-, Kultur- und Sprachveranstaltern steht. Er wertete hierfür die zahlreichen Konsumentenmeldungen aus und machte Umfragen und Stichprobentests. Das Resultat ist durchmischt. So bezahlt die Mehrzahl der kleineren Kulturinstitutionen die Ticketgebühren sowohl bei Absage als auch bei Verschiebung zurück. Viele grosse Veranstalter hingegen schliessen bei Verschiebungen eine Rückerstattung aus. In einem offenen Brief fordert der Konsumentenschutz die beiden grossen Ticketplattformen Starticket und Ticketcorner auf, ihre Veranstalter anzuhalten, die Wahlfreiheit der Konsumentinnen und Konsumenten zu respektieren, zumal auch bei Verschiebungen ein gesetzlicher Anspruch auf Rückerstattung besteht. Ein gemischtes Bild zeigt sich auch bei Sportveranstaltungen. Die Sprachreise-Anbieter zeigen zudem oftmals kaum Kulanz und beharren auf Gutschriften. Der Konsumentenschutz unterstützt die Konsumenten dabei, zu ihrem Recht zu kommen. Zudem nimmt er weiterhin Konsumentenmeldungen entgegen. Weiterlesen


öV-Entschädigung: Kompliziert und lückenhaft

Es ist erfreulich, dass es für einen Teil der Abonnements, wie GA oder Verbundabos, für die Zeit der ausserordentlichen Lage eine Entschädigung gibt. Da nur ein Teil der Abo-Inhaberinnen und Inhaber entschädigt werden soll, ist sie aber leider wenig kulant. Zudem ist für die Kunden und die Branche sehr kompliziert. Die Lösung wurde heute von der Branchenorganisation Alliance Swisspass vorgestellt. Weiterlesen


Alle Medienmitteilungen ansehen.

 

Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Bienenwachstücher – Starterset

Gönnerpreis: 23.00 CHF
Normalpreis: 27.00 CHF

Hosting von oriented.net