Startseite Medienmitteilungen (Seite 7)

Medienmitteilungen


Kinder impfen – Fakten und Empfehlungen im Überblick

Unmittelbar nach der Geburt des Kindes müssen sich Eltern mit dem Thema Impfen auseinandersetzen. Dazu sollten sie sich mit einer Flut an Informationen und verschiedenen empfohlenen Impfplänen befassen. Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) verschafft mit ihrer neuen Broschüre einen Überblick zu Fakten und Empfehlungen. Die Broschüre ist für Eltern ein praktisches Instrument für einen durchdachten und damit überzeugten Impfentscheid. Weiterlesen


Geheimniskrämerei bei Verschleiss-Produkten – Hersteller geben Handlungsbedarf zu

Ende 2013 hat die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) 34 Unternehmen zur Langlebigkeit ihrer Produkte befragt. Die Aussagen von über 400 Konsumentenbeschwerden zu unterschiedlichen Produktefehlern diverser Hersteller wurden in der Umfrage miteinbezogen. Das Fazit der Umfrage: Die Angaben der Hersteller und die Erfahrungen der Konsumenten und Konsumentinnen klaffen zum Teil stark auseinander. Allerdings befürwortet eine deutliche Mehrheit der Unternehmen die Forderungen der SKS nach einer Kennzeichnung der Lebensdauer und der Reparierbarkeit von Produkten. 29 Prozent unterstützt eine Erhöhung der Garantiedauer.

Weiterlesen


Grosser Erfolg in der Mobiltelefonie

Pünktlich zum Internationalen Tag der Konsumentenrechte: Endlich mehr Fairness im Kleingedruckten!

Die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen (SKS, acsi und FRC) und die Zeitschrift Beobachter verbuchen erste Erfolge im Kampf gegen missbräuchliche Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB): Die Telekommunikationsfirmen Sunrise, Swisscom und Orange leisten der im Februar 2014 eingereichten Abmahnung Folge und passen die monierten Passagen im Kleingedruckten an. Weiterlesen


Kartellgesetz: Nationalrat unternimmt nichts gegen Hochpreisinsel Schweiz

Der Nationalrat hatte heute die Gelegenheit etwas gegen die Hochpreisinsel Schweiz zu unternehmen – er wollte jedoch von einer Änderung des Kartellgesetzes nichts wissen. Für die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) ist dieser Entscheid nicht nachvollziehbar, denn in der Schweiz zahlen Konsumentinnen und Konsumenten für identische Produkte deutlich mehr als in den Nachbarländern. Der Hauptgrund dafür sind nicht höhere Kosten, sondern die gezielte Kaufkraftabschöpfung durch international tätige Konzerne. Weiterlesen


Zeitschinden auf Kosten der Versicherten

Weko stellt ihre Vorabklärung betreffend santésuisse ein.

Die wirkungslose Branchenvereinbarung der Krankenversicherer, die seit Juni 2011 Telefonwerbung und Provisionen einschränken sollte, ist aus Wettbewerbsgründen aufgehoben worden. Ein doppelt schlechter Witz aus Konsumentensicht: Die Vereinbarung wurde von den grossen Versicherern erstens nie eingehalten, diente aber zweitens dazu, dass die Politik drei Jahre untätig blieb. Die SKS forderte schon im 2011 verbindliche politische Einschränkungen, weil sie der Branchenlösung des Krankenversicherungsverbands santésuisse nicht vertraute. Weiterlesen


Sunrise: Zusatzdienste statt Tarifsenkungen

Sunrise ändert mobiles Angebot für Jugendliche

Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) und dschungelkompass vergleichen die neuen Sunrise-Tarife für mobile Angebote für Jugendliche mit den bisherigen und stellen den Konkurrenz-Vergleich an. Es zeigt sich, dass Sunrise an den Tarifen nicht viel geändert hat. Dafür werden neue Zusatzdienste angeboten, wodurch Einsparungen entstehen können. Im Vergleich zu den Angeboten von Orange liegen die Angebote – abgesehen von den Optionen – in etwa gleich auf. Je nach Nutzungsprofil kann Swisscom teuerer oder günstiger sein. Die SKS und dschungelkompass bemängeln, dass Sunrise nicht die Tarife senkt: Anstelle von Zusatzoptionen, welche die Vergleiche weiter erschweren, wären Tarifsenkungen überfällig. Weiterlesen


Nationalratskommission unternimmt nichts gegen Hochpreisinsel Schweiz

Die Zahlen sind klar: In der Schweiz zahlen Konsumentinnen und Konsumenten für identische Produkte deutlich mehr als in den Nachbarländern. Obwohl diese teilweise enormen Preisunterschiede nicht zu rechtfertigen sind, wollen die Politiker nichts gegen die Hochpreisinsel Schweiz unternehmen: An ihrer heutigen Sitzung haben die Mitglieder der Kommission für Wirtschaft und Abgaben des Nationalrates (WAK-N) eine Verschärfung des Kartellgesetzes abgelehnt. Sara Stalder, Geschäftsleiterin der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS), kann diesen Entscheid nicht nachvollziehen. Weiterlesen


Unfaire Vertragsklauseln der Telekomfirmen im Visier

Die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen (SKS, acsi und FRC) und die Zeitschrift Beobachter gehen gemeinsam im Kampf gegen missbräuchliche Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) gegen die Telekommunikationsfirmen Swisscom, Orange und Sunrise vor. Sie mahnen die drei Anbieter einerseits wegen unfairer Klauseln ab und fordern zugleich die Verbesserung der Passagen im Kleingedruckten. Sollten die Telekomfirmen dieser Forderung bis Ende Februar 2014 nicht nachkommen, werden rechtliche Schritte eingeleitet. Weiterlesen


Positive Bilanz gibt Schwung für neue Projekte

Die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen zieht Bilanz und stellt die Konsumentenagenda 2014 vor

Mit grossem Engagement hat sich die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen (SKS, FRC und ACSI) im letzten Jahr im Bereich der Vermeidung von Lebensmittelabfällen, im Kampf gegen die Hochpreisinsel Schweiz sowie bei der Umsetzung des revidierten Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb für die Rechte der Konsumentinnen und Konsumenten eingesetzt. Im kommenden Jahr werden die neuen Schwerpunkte auf der Überversorgung im Gesundheitswesen, den Stolpersteinen in der Kommunikationsgesellschaft sowie den täuschenden Lebensmittelangaben liegen. Weiterlesen


Freihandelsabkommen: Kontrollen verstärken

Gesundheitsschutz und Sicherheit der Schweizer Konsumenten müssen eine hohe Priorität haben: Die SKS fordert, dass mit der Umsetzung des Freihandelsabkommens Schweiz – China die Schweizer Kontrollbehörden mit mehr Ressourcen ausgestattet werden, um diese Aufgabe wahrnehmen zu können.

Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29 CHF
Normalpreis: 34 CHF

Miniratgeber: Teilen statt besitzen

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 19 CHF
Normalpreis: 24 CHF


Hosting von oriented.net