Startseite Medienmitteilungen Neuer Handy-Tarif-Vergleich: Das sind die günstigsten Abos und Prepaid-Angebote

Neuer Handy-Tarif-Vergleich: Das sind die günstigsten Abos und Prepaid-Angebote

Handy

Beim neuesten Handy-Tarif-Vergleich von dschungelkompass.ch und dem Konsumentenschutz belegen in der Kategorie «unlimitierte Nutzung» yallo swype und Lebara mit je einem Angebot für rund 25 Franken pro Monat die Spitzenplätze. Für Wenignutzer sind die Angebote von Mucho, Sunrise, Lidl und TalkTalk interessant, sie kosten monatlich rund 10 bis 12 Franken.

 

 

Flatrate (unlimitierte Nutzung)

Die beiden Abos «yallo swype» und «Lebara Swiss» mit monatlich CHF 25.– sind derzeit die günstigsten Angebote für die unlimitierte Handynutzung (Flatrate) in der Schweiz (siehe Tabelle 1). Das Angebot von Lebara ist allerdings eine zeitlich begrenzte Aktion. Für «yallo swype» wird eine Kreditkarte oder Twint vorausgesetzt. Auf den nächsten Plätzen folgen Yallo «Swiss Flat» für 29 Franken, Wingo «Flat Pass 365» für 31.67 Franken sowie Quickline «Mobile L Flat» für 32.50 Franken pro Monat. Fünf der sechs günstigsten Angebote sind zeitlich limitierte Preisreduktionen: «Aktionsangebote sind in den letzten Jahren wichtiger geworden. Wer zum richtigen Zeitpunkt das richtige Abo abschliesst, kann viel Geld sparen», sagt Oliver Zadori, Telekomexperte von dschungelkompass.ch.

Lesebeispiel für Tabelle 1: Das Abo «swype» des Anbieters yallo kann für 25 Franken pro Monat abgeschlossen werden. Das Abo beinhaltet ohne Zusatzkosten unlimitierte Telefonie, SMS und Datennutzung in der Schweiz. Die minimale Abodauer beträgt einen Monat.

Tabelle 1: Flatrate (unbegrenzte Telefonie, SMS und Daten in der Schweiz)Flatrate

Wenignutzer

Der Wenignutzer telefoniert pro Monat 60 Minuten, versendet 10 SMS und benötigt 300 MB Datenvolumen. Das günstigste Angebot für einen Wenignutzer ist das Prepaid-Angebot von Mucho Mobile, das mit der Option «Duo Micro» 9.90 Franken pro Monat kostet (siehe Tabelle 2). Auf Platz zwei folgt «Prepaid Airbag» mit der Option «Budget 10» von Sunrise. Auf den weiteren Plätzen folgen «Smart Abo» von Lidl Connect (Aktionspreis CHF 11.–), das TalkTalk-Abo «à la carte» für 11.95 Franken, sowie «Smart Prepaid» von Lidl Connect für 12.10 Franken. «Bemerkenswert ist, dass nun auch für den Wenignutzer nicht nur Prepaid-Angebote, sondern auch Abos als günstige Lösung in Frage kommen», sagt André Bähler, Leiter Politik und Wirtschaft beim Konsumentenschutz.

Tabelle 2: Wenignutzer (60 Minuten Telefonie, 10 SMS, 300 MB Daten)Wenignutzer

Änderung seit dem letzten Test im September 2019

Beim letzten Test im September 2019 betrugen die Kosten für das günstigste Flatrate-Angebot rund 15 Franken mehr als in diesem Jahr (fünf Franken mehr für unter 30-Jährige). Auch Wenignutzer profitieren von Preissenkungen: So kostet das günstigste Angebot aktuell 9.90 Franken, im September 2019 waren es noch CHF 11.40.

Fazit

Ob regulär oder als Aktionsangebot: Für rund 25 bis 30 Franken pro Monat können Kundinnen und Kunden in der Schweiz unlimitiert telefonieren, das Internet nutzen und SMS versenden. Nicht inbegriffen bei diesen günstigen Angeboten sind jedoch Telefonanrufe von der Schweiz ins Ausland sowie die Handynutzung im Ausland (Roaming). Diese Leistungen gibt es nur bei relativ teuren Abos inklusive. Laut Oliver Zadori von dschungelkompass.ch sind solche Abos aber oft unnötig: «Wer nicht regelmässig im Ausland ist oder ins Ausland telefoniert, kann auf teure Abos verzichten und fährt mit einer günstigen Flatrate besser, auch wenn damit bei einem Auslandaufenthalt zusätzlich Roaming-Gebühren anfallen.»

Tipps für Nutzerinnen und Nutzer

Die analysierten zwei Profile sind eine gute Ausgangslage zur Auswahl eines Mobilfunkanbieters. Jeder Nutzer kann jedoch auch auf dem mit Aktionen täglich aktualisierten Tarifrechner von dschungelkompass.ch ein individuelles Profil berechnen lassen.

Nebst dem Preis sollten aber auch noch andere Faktoren berücksichtigt werden, zum Beispiel die Netzabdeckung an Orten, an denen man sich oft aufhält (Zuhause, Arbeits-/Ausbildungsplatz, Ferien/Freizeit), die Geschwindigkeit der Internetverbindung oder die Qualität des Kundendienstes. Zentral ist nebst der Wahl des Abos oder Prepaid-Angebots der Kauf des oder der richtigen Zusatzoption(en) – mit denen man beispielsweise eine bestimmte Menge Anrufe, SMS oder Daten zu einem vorteilhaften Preis kaufen kann und damit das gewählte Abo oder Prepaid-Angebot sinnvoll ergänzt. Bei Aktionspreisen sollte immer darauf geachtet werden, ob der Rabatt für die gesamte Abodauer gilt oder zeitlich begrenzt ist.

So wurde getestet

Der Handy-Tariftest von dschungelkompass.ch und dem Konsumentenschutz basiert auf zwei Nutzerprofilen (Flatrate und Wenignutzer). Berücksichtigt wurden alle relevanten Anbieter von Mobilfunk-Abos und Prepaid-Angeboten für Privatpersonen in der Schweiz. Dies sind Aldi Mobile, Coop Mobile, Das Abo, Digitec Connect, Lebara, Lidl Connect, M-Budget, Mucho Mobile, Quickline, Salt, Sunrise, Swisscom, TalkTalk, UPC, Wingo und yallo. Aktionspreise wurden berücksichtigt und in der Spalte «Hinweise» vermerkt. Rabatte, die in Kombination mit einem Festnetz-Angebot oder für mehrere Personen im gleichen Haushalt gelten, wurden nicht berücksichtigt. Es wurden nur Angebote berücksichtigt, die die ganze Datenmenge mit einer Mindestgeschwindigkeit von 7.2 Mbit/s bereitstellen.

Für die Telefonie wurde eine durchschnittliche Gesprächsdauer von 2 Minuten angenommen. Die Telefonanrufe erfolgen auf verschiedene Netze mit folgenden Anteilen: 40% Swisscom Mobile, 20% Swisscom Festnetz, 20% Salt Mobile und 20% Sunrise Mobile.


Schreiben Sie einen Kommentar

Ratgeber

E-Ratgeber (PDF): Vorsicht Betrug!

Gönnerpreis: 3.50 CHF
Normalpreis: 7.50 CHF

Hosting von oriented.net