Startseite Medienmitteilungen Heutiger Konsumentenrechtstag unter dem Motto „Stopp Werbeanrufe!“

Heutiger Konsumentenrechtstag unter dem Motto „Stopp Werbeanrufe!“

Telekommunikation.TelefonDer heutige Konsumentenrechtstag vom 15. März 2017 steht unter dem Motto „Stopp Werbeanrufe!“. Unerwünschte Werbeanrufe sind seit Jahren mit Abstand das grösste Ärgernis der Konsumentinnen und Konsumenten in der Schweiz. Laut einer Schätzung von Swisscom gibt es in der Schweiz 600‘000 unerwünschte Anrufe – pro Tag! Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) und ihre Partner Fédération Romande des Consommateurs FRC und Associazione Consumatrici e Consumatore della Svizzera Italiana ACSI fordern deshalb in einem offenen Brief die Telekommunikationsunternehmen in der Schweiz auf, ihren Kunden einen Werbeanruf-Filter zur Verfügung zu stellen.

Obwohl Werbeanrufe bei Personen mit Sterneintrag seit 2012 grundsätzlich verboten sind, rufen trotzdem viele Callcenter illegal an, um ihre Dienstleistungen und Produkte zu verkaufen. Um der Strafverfolgung zu entgehen, operieren viele Callcenter vom Ausland aus und wechseln häufig ihre Telefonnummer. Zu einer Verurteilung wegen Missachtung des Sterneintrags kommt es nur in Einzelfällen.

Angesichts der nicht länger tolerierbaren Situation organisierten die SKS und ihre Partner im Herbst 2015 einen runden Tisch; vertreten waren das Bundesamts für Kommunikation (BAKOM), das Staatssekretariats für Wirtschaft SECO, Salt, Sunrise, Swisscom, UPC, VTX sowie der Branchenverband für Contact Center- und Kundenkontakt-Management, CallNet.ch. Nach intensiver Prüfung von technischen und rechtlichen Massnahmen kristallisierte sich als vielversprechendste Lösung der Einsatz eines Werbeanruf-Filters heraus.

Swisscom bietet nun seit November 2016 ihren Festnetzkunden unter dem Namen „Callfilter“ einen solchen Werbeanruf-Filter an. UPC und Sunrise prüfen eine Einführung im laufenden Jahr. Laut Swisscom ist der Callfilter bisher sehr erfolgreich: Innert 100 Tagen haben über 100‘000 Festnetzkunden diese Dienstleistung abonniert und werden nun von unerwünschten Werbeanrufen verschont, ohne dass erwünschte Anrufe fälschlicherweise blockiert würden. Die SKS und Ihre Partner fordern deshalb am heutigen Konsumentenrechtstag in einem offenen Brief alle Telekommunikationsunternehmen der Schweiz auf, ihren Kunden ebenfalls einen Werbeanruf-Filter zur Verfügung zu stellen.

 


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Es können keine Kommentare hinterlassen werden. Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.

Ratgeber

E-Ratgeber: Vorsicht Betrug!

Gönnerpreis: 3.50 CHF
Normalpreis: 7.50 CHF


Hosting von oriented.net