Startseite Medienmitteilungen Handy-Tarife: Coop Mobile überholt Salt

Handy-Tarife: Coop Mobile überholt Salt

Beim neuesten Handy-Tarif-Vergleich von dschungelkompass.ch und der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) schneidet Coop Mobile am besten ab: Bei zwei von sechs Nutzerprofilen ist das Unternehmen am günstigsten, bei den übrigen vier platziert es sich immer unter den Top 6. Im Vergleich zum letzten Test vom Juli 2016 hat Salt seine Preisführerschaft eingebüsst, bleibt aber ein vergleichsweise günstiger Anbieter. Analysiert wurden die Tarife anhand von sechs verschiedenen Nutzerprofilen, die sich in Bezug auf die Anzahl Gesprächsminuten und das Volumen der Internetnutzung unterscheiden.

Dschungelkompass.ch und die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) haben anhand von sechs typischen Nutzerprofilen errechnet, welches die günstigsten Handy-Angebote (Prepaid und Abo) sind: Coop Mobile ist bei zwei von sechs Profilen („Wenig Telefonie mit vielen Daten“ und bei den unlimitierten Angeboten – den sogenannten Flatrates) am günstigsten. Sunrise bietet für den Wenignutzer das günstigste Angebot, yallo beim Mittelnutzer und Salt beim Vielnutzer. Beim Profil „Viel Telefonie mit wenig Daten“ hat UPC das attraktivste Angebot.

Zu den Vergleichstabellen 

Asymmetrische Profile mitberücksichtigt
Anders als bei herkömmlichen Preisvergleichen wurden zwei Profile berücksichtigt, bei denen die Nutzung asymmetrisch ist: Einerseits wurden die besten Angebote für Nutzer errechnet, die relativ viel telefonieren, aber kaum das Internet brauchen. Andererseits wurde auch der umgekehrte Fall analysiert – das Handy wird vorwiegend zum Surfen und für internetbasierte Dienste wie zum Beispiel Whatsapp genutzt, telefoniert wird hingegen selten.

Vergleich zum letzten Test (Juli 2016)
Im Vergleich zum letzten Test vom Juli 2016 fällt auf, dass Salt nur noch bei einem Profil der günstigste Anbieter ist – im Juli 2016 war Salt Spitzenreiter bei vier von sechs Profilen. Coop Mobile ist neu der einzige Anbieter, der bei zwei Profilen siegt, zudem gehört das Unternehmen bei allen Profilen immer zu den sechs günstigsten Anbietern. Bei den unlimitierten Angeboten (Flatrates) ist neu die Swisscom-Tochter Wingo auf Platz zwei – ihr Abo kostet 55.- Franken und damit nur 10 Rappen mehr als beim Testsieger Coop Mobile (Angebot „Swiss Flat + Unlimited Data).

Den richtigen Anbieter auswählen
Die analysierten sechs Profile sind eine gute Ausgangslage zur Auswahl eines Mobilfunkanbieters. Jeder Nutzer kann jedoch auch auf dschungelkompass.ch ein individuelles Profil erstellen und so das für ihn günstigste Angebot finden. Relevant sind insbesondere die Anzahl und Dauer der Telefonate und der Datenverbrauch (Internet / internetbasierte Dienste). Wer sein Nutzungsverhalten nicht kennt, sollte am besten die letzten Handyrechnungen analysieren oder die Verbindungsnachweise im Kundenprofil konsultieren. Wer ein Android-Handy hat, kann sein Nutzungsverhalten alternativ automatisch über die neue App von dschungelkompass.ch ermitteln lassen.
Nebst dem Preis sollten aber auch noch andere Faktoren berücksichtigt werden, zum Beispiel die Netzabdeckung an Orten, an denen man sich oft aufhält (zuhause, Arbeits-/Ausbildungsplatz, Ferien/Freizeit), die Geschwindigkeit der Internetverbindung oder die Qualität des Kundendienstes. Zentral ist nebst der Wahl des Abonnements oder Prepaid-Angebots der Kauf des oder der richtigen Zusatzoption(en) – mit denen man beispielsweise eine bestimmten Menge Anrufe, SMS oder Datenvolumen zu einem vorteilhaften Preis kaufen kann und damit das gewählte Abonnement oder Prepaid-Angebot sinnvoll ergänzt.

Zum Handy-Tarif-Vergleich
Download der einzelnen Tabellen im Bildformat (.png)


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Es können keine Kommentare hinterlassen werden. Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.

Ratgeber

E-Ratgeber: Vorsicht Betrug!

Gönnerpreis: 3.50 CHF
Normalpreis: 7.50 CHF

Ratgeber: Kids im Netz

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF


Hosting von oriented.net