Startseite Medienmitteilungen Wahlherbst: Lancierung der Konsumenten-Charta

Wahlherbst: Lancierung der Konsumenten-Charta

Internationaler Tag der Konsumentenrechte: „Ich weiss, wen ich wähle!“

An der heutigen Pressekonferenz am Internationalen Tag der Konsumentenrechte stellt die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen (ACSI, FRC und SKS) eine Charta mit den wichtigsten Konsumentenanliegen vor. Alle Kandidaten und Kandidatinnen der National- und Ständeratswahlen vom kommenden Herbst haben die Gelegenheit, das Dokument zu unterzeichnen. Wer die Charta unterschreibt, verpflichtet sich – im Falle einer Wahl – die Interessen der Konsumenten im Parlament zu vertreten. Um der Bevölkerung eine Entscheidungshilfe zu bieten, wird vor dem Wahltermin bekannt gegeben, wer die Charta unterzeichnet hat.

Die SKS, FRC und ACSI suchen für die nächste Legislatur Unterstützung von Partnern über Partei- und Sprechgrenzen hinaus: Die Konsumentenrechte in der Schweiz müssen endlich gestärkt werden, da das Gesetz in unserem Land die Konsumentinnen und Konsumenten – verglichen mit den europäischen Nachbarn –deutlich schlechter stellt. Dafür braucht es aber den politischen Willen.

Bei den kommenden Parlamentswahlen könnten die Weichen neu gestellt werden: Während der nächsten vier Jahre braucht es für Alltagsprobleme wie zu hohe Gesundheitskosten, unfaire Vertragsbedingungen oder Schutz der Kleinanleger dringend konsumentenfreundliche Lösungen. Wenn den zukünftigen Volksvertreter diese Problemen bewusst sind und sie gewillt sind, Verbesserungen an die Hand zu nehmen, ist ein wichtiger Meilenstein gesetzt.

In einem ersten Schritt werden alle Kandidatinnen und Kandidaten der nationalen Wahlen eingeladen, die Konsumenten-Charta zu unterzeichnen. Mit ihrer Unterschrift verpflichten sie sich – im Falle einer Wahl – die Interessen der Konsumenten im Parlament zu vertreten. Damit die Schweizerinnen und Schweizer im Herbst gezielt ihre Volksvertreter wählen können, wird die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen rechtzeitig vor den Wahlen bekannt geben, wer die Charta unterzeichnet hat.

Die Charta sieht Verbesserungen in folgenden Bereichen vor:

Konsumverträge, Finanzdienstleistungen, digitale Welt und Telekommunikation, Gesundheit, Produkte- und Lebensmittelsicherheit, Ernährung, Energie und Nachhaltigkeit sowie Sammelklagen.

Konsumenten-Charta
Kurzversion
Langversion

Ein Kommentar zu “Wahlherbst: Lancierung der Konsumenten-Charta”



Jüre

Finde ich eine super Sache!
Fairer Handel hat doch keinen Konsumenten zu fürchten?
Werde nur Unterzeichner der Charta wählen

Hosting von oriented.net