Startseite Medienmitteilungen Anlegerschutz: SKS sammelt Unterschriften

Anlegerschutz: SKS sammelt Unterschriften

SKS veröffentlicht Stellungnahme zum FINMA-Vertriebsbericht

Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) ist unzufrieden mit den im „FINMA-Vertriebsbericht 2010“ vorgeschlagenen Massnahmen für den Vertrieb von Finanzprodukten und fordert, dass in der Schweiz endlich ein wirksamer Anlegerschutz eingeführt wird. Um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, lanciert die SKS eine Unterschriftensammlung. Noch bis zum 24. April 2011 können alle Bürgerinnen und Bürger die Stellungnahme der SKS zum FINMA-Bericht online „unterzeichnen“.

Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) hat den „FINMA-Vertriebsbericht 2010“ analysiert und kommt zum Schluss, dass die von der FINMA befürworteten Massnahmen nicht genügen, um die Anleger in der Schweiz wirkungsvoll zu schützen. Die SKS fordert deshalb in ihrer Stellungnahme zum FINMA-Diskussionspapier unter anderem:

-Aufsichtspflicht für alle: Die FINMA soll nicht nur wie bisher einen Teil der Finanzdienstleister, sondern alle Anbieter überwachen.

-Risikobewusstsein: Vor dem Kauf eines Anlageprodukts müssen die Bankkunden umfassend und in verständlicher Sprache auf die Risiken aufmerksam gemacht werden.

-Kostentransparenz: Wer ein Finanzprodukt erwirbt, muss vor Vertragsabschluss auf alle anfallenden Kosten wie Spesen, Gebühren, Provisionen, etc. hingewiesen werden.

-Erweiterte Haftung: Wenn eine Bank Bezeichnungen wie „100% kapitalgeschützt“ etc. verwendet, soll sie dafür auch haften müssen. Ausserdem sollen Allgemeine Geschäftsbedingungen, die einen weitgehenden Haftungsausschluss der Finanzdienstleister vorsehen, verboten werden.

-Beweislastumkehr: Vor Gericht soll nicht der Bankkunde die Schuld der Bank nachweisen müssen, sondern die Bank ihre Unschuld. Ausserdem sollen Beratungsgespräche zwingend aufgezeichnet oder zumindest ein Protokoll erstellt werden.

Um diesen Forderungen Nachdruck zu verleihen, ruft die SKS alle Bürgerinnen und Bürger auf, die Stellungnahme der SKS online unter www.konsumentenaufruf.ch zu „unterschreiben“. Sara Stalder, Geschäftsleiterin der SKS: „In der Finanzkrise haben viele Leute mit strukturierten Produkten und anderen angeblich sicheren Anlagen einen grossen Teil ihres Vermögens verloren. Mit dieser Unterschriftensammlung wollen wir den Druck auf die FINMA erhöhen, endlich wirkungsvolle Massnahmen zu ergreifen, um die Anleger in der Schweiz besser zu schützen.“ Die Unterschriftensammlung läuft bis am 24. April 2011.

Es können keine Kommentare hinterlassen werden. Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.

Ratgeber

Miniratgeber: Ersparnisse klug anlegen

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Miniratgeber: Sicher Geld anlegen

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

E-Miniratgeber (PDF): Sicher Geld anlegen

Gönnerpreis: 3.50 CHF
Normalpreis: 7.50 CHF

Hosting von oriented.net