Startseite Medienmitteilungen Auch in der Migros Preise am Regal

Auch in der Migros Preise am Regal

Grossverteiler Migros stellt ab Anfang Jahr auf Preisanschrift um

Die Preisinformation muss sozusagen im Laden zurückgelassen werden: Die Migros stellt die Preisanschreibung anfangs  Jahr in ihren Läden auf Regalanschrift um. Für die Stiftung für Konsumentenschutz SKS ein Ärgernis: Bereits an der Kassen kann nicht mehr nachvollzogen werden, ob die korrekten Preise verrechnet werden und Preisvergleiche werden verunmöglicht. Die SKS ruft die Konsumentinnen und Konsumenten auf, ihre Meinung und ihre Erfahrungen mitzuteilen.

Anfangs des letzten Jahres hat die Migros mitgeteilt, dass in 22 Filialen Testversuche für die Regalanschrift durchgeführt werden. Den definitiven Entschluss, alle Migros Geschäfte umzustellen, hat die Migros nicht kommuniziert – einzig aus der Migros-Zeitung war zu erfahren, dass ab Januar alle Filialen sukzessive die Preise nur noch am Regal anschreiben.

Auch wenn die Migros die Umstellung mit der Nachricht versüsst, dass Produkte-Preise dank der kostengünstigeren Regalanschrift sinken, werden zahlreiche Kundinnen und Kunden die Umstellung nicht begrüssen: Bei der SKS treffen regelmässig Reklamationen ein, weil sie die Preisanschrift am Regal als intransparent erachten und es kaum eine Möglichkeit gibt, die Preise zu kontrollieren. Bereits an der Kasse ist eine Übersicht, ob die korrekten Preise verrechnet werden, verloren gegangen. Oft bekam die SKS zu hören, dass die Migros gerade wegen der Preisanschrift am Produkt sehr geschätzt wird.

Die SKS wird in den kommenden Monaten die Reaktionen und ersten Erfahrungen der Konsumentinnen und Konsumenten sammeln: Über info@konsumentenschutz.ch können sie sich an die SKS wenden und ihre Meinungen oder Erfahrungen der SKS mitteilen. Die SKS wird die Meldungen auswerten und mit der Migros Kontakt aufnehmen. „Es ist wichtig, die Meinungen und Reklamationen zu bündeln“, ist SKS-Geschäftsleiterin Sara Stalder überzeugt. Wer direkt im Migros-Geschäft reklamiert, wird in der Migros Chef-Etage, wo solch wichtige Entscheide gefällt werden, nicht mehr gehört.


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

3 Kommentare zu “Auch in der Migros Preise am Regal”



S. Hagen

Ich fand die Art wie Migros die Produkte angeschrieben hat super und transparent. Ich versteh nicht, wie man soviel Mehraufwand generieren kann für eine derartige Dienstleistungsverschlechterung.

Sehr schade. Vielleicht kommt ja ein Konkurrent auf die Idee, das wieder aufzunehmen. Ein echter Wettbewerbsvorteil.



Frédéric

Ich finde es sehr schlecht. Es war sehr praktisch. Ich wäre sehr froh, wenn Migros auf den Entscheidung zurück kommt.



Roger

Wie hat die Migros als Seitenhieb gegen Coop nochmal Werbung gemacht? So was wie, wir verstecken unsere Preise nicht. Ha, ha, hat aber nicht sehr lange gehalten.

Ratgeber

Miniratgeber: Günstig und gut: Lebensmittel

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Ratgeber: Gut, gesund und günstig

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF

2 Miniratgeber: Smart einkaufen

Gönnerpreis: 8.00 CHF
Normalpreis: 17.00 CHF


Hosting von oriented.net