Startseite Medienmitteilungen Falsche Medizin gegen Prämienschock

Falsche Medizin gegen Prämienschock

Beschwerde wegen unlauterer Werbung gegen die Ringier AG eingereicht

Die Gratiszeitung „Blick am Abend“ wirbt mit Slogans wie „Mehr auf dem Konto dank eines SMS“ oder „Medizin gegen Prämienschock“ für die Inanspruchnahme eines kostenpflichtigen SMS-Vergleichsdienstes der Krankenkassenprämien. Wer ein SMS mit Jahrgang und Postleitzahl an die angegebene Kurznummer sendet, erhält jedoch nicht wie versprochen die Monatsprämien der drei günstigsten Krankenkassen geliefert. Dies zeigt ein Vergleich mit den Resultaten des Prämienrechners der SKS.

Das starke Prämienwachstum macht den Versicherten zu schaffen. Kritische Konsumentinnen und Konsumenten vergleichen deshalb die Angebote verschiedener Kassen und entscheiden sich anschliessend – da jede Kasse von Gesetz wegen exakt die gleichen Leistungen erbringen muss – zur günstigsten Krankenkasse zu wechseln. Doch Vorsicht: längst nicht alle Prämien-rechner sind unabhängig und liefern die tatsächlich tiefste Prämie.

So auch die Gratiszeitung „Blick am Abend“. Für 90 Rappen erhält man die drei angeblich günstigsten Angebote aufs Handy gesendet. Für weitere 90 Rappen folgt eine schriftliche Offerte. Es werden jedoch nicht die drei tiefsten Angebote übermittelt. Somit ist offensichtlich, dass nicht alle Krankenkassen mit dem Vergleichsdienst der Gratiszeitung zusammenarbeiten. Da die Dienste für jede weitergeleitete Offertenanfrage eine Gebühr von den Krankenkassen verlangen, verzichtet so manche Kasse auf eine Zusammenarbeit. Resultat eines solchen Prämienrechners ist ein verzerrtes Abbild der Wirklichkeit, auf welches sich Konsumentinnen und Konsumenten nicht verlassen können.

Die SKS hat deshalb bei der Schweizerischen Lauterkeitskommission Beschwerde gegen den Verlag des „Blick am Abend“ eingereicht. Es kann nicht sein, dass Konsumentinnen und Konsumenten durch solch irreführende Vergleichsdienste getäuscht werden.

Auf der Website der Stiftung für Konsumentenschutz ist ein unabhängiger Prämienrechner aufgeschaltet. Versicherte können dort ihre Prämien vergleichen und überprüfen, ob sich die Wahl eines Sparmodells (HMO, Hausarzt etc.) oder einer anderen Krankenkasse lohnt.


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Es können keine Kommentare hinterlassen werden. Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.

Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Kleber-Set

Gönnerpreis: 3.00 CHF
Normalpreis: 6.00 CHF

Kleber Bitte keine Werbung

Preis: 2.70 CHF


Hosting von oriented.net