Startseite Medienmitteilungen Kostenloses Trinkwasser ist in den Restaurants üblich

Kostenloses Trinkwasser ist in den Restaurants üblich

Umfrage der SKS und der FRC

Die drei Konsumentenschutz-Organisationen SKS, FRC und ACSI setzen sich für eine einheitliche Abgabe von Trinkwasser in den Restaurants ein: Zu einer Mahlzeit soll das Wasser kostenlos abgegeben werden, ansonsten soll der Preis für das Wasser für die Konsumenten gut ersichtlich sein. Eine Umfrage in der West- und Deutschschweiz zeigt: In einem Grossteil der Gastbetriebe wird dies bereits so gehandhabt.

Kostet „Hahnenburger“ im Restaurant oder ist es kostenlos? Die Schweizer Gaststätten haben verschiedene Antworten auf diese Frage gefunden und nicht immer ist es für die Gäste ersichtlich, was nun gilt. Im Kanton Tessin hat man im kantonalen Gastronomie-Gesetz eine gute Lösung festgehalten: Zu einer Mahlzeit soll Trinkwasser kostenlos zur Verfügung gestellt werden, ansonsten sind die Wirte frei, für Trinkwasser ein Entgelt zu verlangen.

Die meisten Wirte in der Deutsch- und Westschweiz halten es ähnlich: In der Deutschschweiz gaben 70 Prozent der angefragten Restaurateure an, dass sie zu einer Mahlzeit das Wasser kostenlos abgeben. Ein Viertel verlangt für das Wasser ein Entgelt. In der Westschweiz ist sogar in 94 Prozent der besuchten Lokale das Trinkwasser kostenlos, lediglich 6 Prozent verlangen dafür.

Wer hingegen für das Wasser ein Entgelt verlangt, handhabt dies sehr unterschiedlich: Oftmals ist es auf der Getränkekarte nicht vermerkt. Meist sind die Preise etwas tiefer als für Mineralwasser. Besonders verwirrend die Preispolitik in einem Restaurant im Raume Zürich: Studenten oder Gruppen erhalten Trinkwasser kostenlos, während die anderen Gäste dafür 8 Franken pro Liter zahlen müssen. Ein anderes Restaurant schenkt nur Hahnenwasser aus, wenn es nicht als Hauptgetränk verlangt wird – ansonsten wird nur Mineralwasser serviert.

Den drei Konsumentenschutz-Organisationen ist es ein Anliegen, dass die Schweizerinnen und Schweizer vermehrt Trinkwasser trinken: Die Trinkwasserqualität in der Schweiz ist durchwegs sehr gut. Zudem belastet der Konsum von Trinkwasser die Umwelt weit weniger, als wenn abgepackte Mineralwasser oder Getränke konsumiert werden. Diese werden mit grossem Energieaufwand produziert, transportiert und schliesslich als Abfall entsorgt.

Auch der Konsum in den Restaurants soll vereinfacht werden. „Es geht uns darum, dass den Konsumentinnen und Konsumenten überall in den Gastrobetrieben die Möglichkeit geboten wird, Trinkwasser zu bestellen“, präzisiert SKS-Geschäftsleiterin Sara Stalder. Im Gespräch mit dem  Verband GastroSuisse gehe es darum, eine einheitliche Lösung zu finden. Ein nachahmenswertes Beispiel sei die Regelung im Kanton Tessin, hält Sara Stalder fest: „Denn die Konsumentinnen müssen die Spielregeln kennen und sich auf sie verlassen können“.

 

Es können keine Kommentare hinterlassen werden. Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.

Ratgeber

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Ratgeber: Gut, gesund und günstig

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF

Ratgeber: Zucker – weniger ist mehr

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Hosting von oriented.net