Startseite Medienmitteilungen Aussergerichtliche Vereinbarung getroffen

Aussergerichtliche Vereinbarung getroffen

Stiftung für Konsumentenschutz und Groupe Mutuel einigen sich bezüglich einer UWG-Strafanzeige

Mit dem Hinweis, dass nicht alle Kosten für die Behandlung der Pandemischen Grippe von der Grundversicherung abgedeckt würden, warb die Groupe Mutuel für eine Heilungskosten-Zusatzversicherung. Dies entspricht jedoch nicht den Tatsachen, die SKS reichte eine Strafanzeige gegen den Versicherer ein. SKS und Groupe Mutuel haben sich nun geeinigt:  Die Groupe Mutuel informiert ihre Versicherten, dass sie von der Zusatzversicherung zurücktreten können, die SKS zieht die Strafanzeige zurück.

Ende August warb die Groupe Mutuel für ihre Heilungskosten-Zusatzversicherung und griff dabei zu einem Mittel, welches die Stiftung für Konsumentenschutz als unlauter erachtete: Der Krankenversicherer informierte fälschlicherweise, dass die Grundversicherung nicht alle Behandlungen – und damit nicht alle Kosten – einer allfälligen Pandemischen Grippeerkrankung übernehmen würde. Die Stiftung für Konsumentenschutz reichte daraufhin eine Strafanzeige wegen Verstosses gegen das Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) ein: Da die Bevölkerung durch die Meldungen über die Pandemische Grippe stark verunsichert worden war, versuchte die Groupe Mutuel nach Meinung der Stiftung für Konsumentenschutz diese Verunsicherung für ihre Zwecke zu instrumentalisieren und neue Versicherte zu gewinnen.

Denn bereits im Sommer war klar, dass die unmittelbaren Arzt- und Medikamentenkosten einer Behandlung gegen die Pandemische Grippe von der Krankenversicherung übernommen werden. Die Prävention in Form einer Impfung wurde der Bevölkerung im Herbst sogar kostenlos zur Verfügung gestellt.

Nach monatelangen Verhandlungen zwischen der SKS und der Groupe Mutuel wurde nun eine Einigung erzielt: Die Stiftung für Konsumentenschutz zieht ihre Strafanzeige zurück. Die Groupe Mutuel informiert hingegen die Versicherten in ihrer aktuellen Kundenzeitschrift „Login“ über die Kostenübernahme sämtlicher Leistungen im Zusammenhang mit der Grippeerkrankung. Versicherte, welche von einer anderen Ausgangslage ausgegangen sind und deshalb die Heilungskosten-Versicherung aufgrund des Mailings abgeschlossen haben, können nun nachträglich von diesem Vertrag zurücktreten. Info-Nummer: 0848 803 555.


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Es können keine Kommentare hinterlassen werden. Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.

Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Kleber-Set

Gönnerpreis: 3.00 CHF
Normalpreis: 6.00 CHF

Kleber Bitte keine Werbung

Preis: 2.70 CHF


Hosting von oriented.net