Startseite Medienmitteilungen Prämienvergleich wird kostenlos!

Prämienvergleich wird kostenlos!

Schweizer Konsumenteninstitutionen spannen zusammen

Wer heute Krankenkassenprämien auf dem Internet vergleicht, treibt die Prämien in die Höhe. Über 20 Millionen Franken Vermittlungshonorare zahlen die Krankenkassen den Internetvergleichsdiensten. Es geht auch anders: Konsumentenmedien und Konsumentenorganisationen lancieren einen Prämienrechner, der ohne Provisionen auskommt. Damit lassen sich Gesundheitskosten sparen!

Wer heute Krankenkassenprämien auf dem Internet vergleicht, treibt die Prämien in die Höhe. Über 20 Millionen Franken Vermittlungshonorare zahlen die Krankenkassen den Internetvergleichsdiensten. Es geht auch anders: Konsumentenmedien und Konsumentenorganisationen lancieren einen Prämienrechner, der ohne Provisionen auskommt. Damit lassen sich Gesundheitskosten sparen!

Die Schweizer Konsumentenmedien und Konsumentenorganisationen spannen zusammen und lancieren in einer bisher einmaligen Allianz einen kostenlosen Krankenkassen-Prämienrechner. Der neue Rechner umfasst alle Krankenkassen der Schweiz und alle Versicherungsmodelle in der Grundversicherung. Dazu enthält er eine Note für die Zufriedenheit der Kunden mit ihren Krankenkassen, welche auf einer repräsentativen Umfrage beruht. Der Rechner ist nicht nur für die Benutzer gratis, sondern  verursacht den Krankenkassen auch keine Vermittlungshonorare.

Der Hintergrund: Über 20  Millionen fielen bisher jährlich allein an Vermittlungshonoraren an, welche die Krankenkassen den Internetvergleichsdiensten bezahlen mussten. Dies wegen der Tausenden von Offertanfragen, die über elektronische Vergleichs-Plattformen laufen. «Unnötig», finden die Konsumentenkreise und rufen die Bevölkerung auf, hier Kosten zu sparen. Sie rechnen diesen Herbst wegen des starken Prämienschubs mit besonders vielen Kassenwechseln.

Zu finden ist der Rechner auf den Websites der Zeitschriften K-Tipp, Bon à Savoir und Spendere Meglio, bei allen vier grossen Konsumentenorganisationen der Schweiz (Stiftung für Konsumentenschutz SKS, Konsumentenforum kf, FRC, ACSI) und den TV- und Radiokonsumsendungen der SRG SSR idée suisse ABE (TSR) und On en parle (RSR).


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Es können keine Kommentare hinterlassen werden. Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.

Ratgeber

Ratgeber: Weiterbildung in der Schweiz

Gönnerpreis: 23.00 CHF
Normalpreis: 28.00 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF

Webcam-Abdeckung (2-er Set)

Gönnerpreis: 6.90 CHF
Normalpreis: 7.90 CHF


Hosting von oriented.net