Startseite Medienmitteilungen Media Markt: Unlautere Werbung

Media Markt: Unlautere Werbung

Beschwerde gutgeheissen

Media Markt bezeichnet seine Werbung als “ironisch überzeichnet”, für die SKS ist sie schlichtweg sexistisch. Die Lauterkeitskommission stimmt der Beschwerde der SKS teilweise zu.

„Ich haben Preis klein gemacht!“, „Ich bing Ihnen die grossen Dinger nach Hause“ oder „Soviel Auswahl habe ich nicht mal an Typen“: Solche Aussagen in der Media Markt-Werbekampagne vom letzten Frühjahr erachtet die Schweizerische Kommission für Lauterkeit in der Werbung wohl als zweideutig, aber nicht als diskriminierend. Die Stiftung für Konsumentenschutz hatte gegen die Kampagne Beschwerde eingereicht, weil sie nach Ansicht der SKS gegen den Grundsatz verstösst, dass Werbung nicht sexistisch sein darf. „Für uns ist es absolut nicht ersichtlich, weshalb solche Anzüglichkeiten für den Verkauf von Elektronik herhalten sollen“, hält SKS-Geschäftsleiterin Sara Stalder fest. Als bedenklich erachtet die Lauterkeitskommission hingegen den Spruch „Bei Service kenne ich keine Grenzen!“, umso mehr, da die Sprechblase nicht auf das Gesicht einer aufreizend gekleideten Dame zeigte, sondern auf deren tiefen Ausschnitt. In diesem Punkt hat sie die Beschwerde der SKS gutgeheissen, dieses Sujet sei unlauter.

Ganz wohl scheint Media Markt mit der dümmlichen Werbung nicht zu sein: Auf die Beschwerde der SKS im Frühjahr hin entschied sich Media Markt, auf die kritisierten Aussagen in der Werbung zu verzichten. Gemäss ihrem Motto „Ich bin ja nicht blöd!“?

Es können keine Kommentare hinterlassen werden. Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.

Ratgeber

Kleber-Set

Gönnerpreis: 3.00 CHF
Normalpreis: 6.00 CHF

Miniratgeber: Rund ums Kaufen

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Hosting von oriented.net