Startseite Medienmitteilungen Euro08: Cablecom sendete HD Suisse unverschlüsselt!

Euro08: Cablecom sendete HD Suisse unverschlüsselt!

SKS verlangt von Cablecom die unverschlüsselte Übertragung von Olympia in HD-Qualität

Wer für die Euro08 einen HD-Fernseher kaufte, staunte nicht schlecht: Fernseher einstecken und Holland – Frankreich in bester Bildqualität schauen klappte. Ohne die Cablecom-Set-Top-Box! Wenige Tage hatte Cablecom den Sender HD Suisse freigegeben. Die SKS sieht sich bestätigt. In einem Schreiben verlangt sie von Cablecom, während den Olympischen Spielen HD Suisse unverschlüsselt zu senden.

Zumindest was die Bildqualität anbelangt, war die Euro08 ein Genuss für zahlreiche Fernsehzuschauende: Denn sie sahen die Tore von Yakin und Schweinsteiger auf dem neuen Kanal HD Suisse der SRG, der eine höhere Bildauflösung hat. Der Frust dabei: Wer Cablecom-Kunde ist – mehr als 50% aller Schweizer Fernsehhaushalte –, muss zusätzlich zum Kauf eines HD-Fernsehers eine HD-Set-Top-Box bei Cablecom mieten.

Aus der Tiefe der Steilpass von Cablecom: Während weniger Tage sendete Cablecom HD Suisse unverschlüsselt. Wer extra für die Euro08 einen HD-Fernseher erstanden hatte, staunte nicht schlecht: Fernseher anschliessen und der fulminante Sieg der Holländer über Frankreich konnte in HD-Qualität genossen werden. Ohne die Set-Top-Box von Cablecom! Wenige Tage später war die Cablecom-Offensive in Sachen Kundenfreundlichkeit wieder passé: Für das Viertelfinale Holland – Russland mussten Cablecom-Kunden mit HD-Fernseher eine Set-Top-Box von Cablecom gemietet haben, um das frische Aufspielen der Russen in HD-Qualität zu sehen.

Dies gibt der SKS Recht: Cablecom kann ohne Probleme unverschlüsselt senden – zum Wohl der Fernsehfreunde! In einem Schreiben an die Firma Cablecom fragt die SKS, wieso HD Suisse plötzlich unverschlüsselt gesendet werden konnte. Weiter verlangt die SKS von Cablecom die unverschlüsselte Übertragung der Olympischen Spiele, welche vom 8. bis zum 24. August in Peking stattfinden.

Denn die Set-Top-Box trübt die HD-Freude merklich. «Fernsehzuschauer haben uns berichtet, dass das Cablecom-HD-Bild milchiger ist als dasjenige via Satellit. Ebenso werden Teletext-Seiten fehlerhaft oder gar nicht angezeigt», berichtet Sara Stalder, SKS-Geschäftsleiterin.

Wer via Satellit fernsieht, zahlt für den Sender HD Suisse keinen Aufpreis. Cablecom verlangt aber monatlich 15 Franken zusätzlich. Dies ist ein grobes Foul: Die ausländische Firma UPC, zu der Cablecom gehört, verdient dank der Euro08 das grosse Geld mit HD Suisse, der mit den Schweizer Billag-Gebühren finanziert wurde. Die HD-Set-Top-Box kostet in 6 Jahren 1035 Franken (Rabattaktion berücksichtigt) – als Mietpreis! Ein HDready-Fernseher, welcher die Box überflüssig macht, kann für 1300 Franken gekauft werden.

5 Kommentare zu “Euro08: Cablecom sendete HD Suisse unverschlüsselt!”



E Scotoni

Die haben glaub‘ meinen Beitrag oben gelesen. Auf jede Fall ist seit ein paar Tagen aus mit SF Info. Kann das jemand bestätigen ? Oder habe ich ein anderes Problem ?



MAD

das einzige worauf upc/cablecom ragiert ist kunden-verlust.
also: weg von cc.

sat ist nicht nur billiger sondern auch die bild-qualität massiv besser bei allen sendern.

auch mit internet ist man besser dran mit dsl.



palermitano

Da gibts nur eins, Cablecom boykottieren und das mit dem Kauf einer Satelliten-Empfangsanlage. Einmahlige Kosten von 300.- und tschüss Cablecom.
Ueber Satellit sind ja eh fast alle Sender, die man bei Cablecom bezahlen muss, auf FreeTV Basis.

Zudem kann man dort selber den Receiver auswählen und hat keine unnötigen Kosten (Abokosten Cablecom) mehr.

Drei mal ROTE Karte für Cablecom!

Was soll das eigentlich mit diesem Cablecom-Monopol? Ich würde das ja verstehen, wenn’s grösstenteils um PayTV gehen würden. Es geht hier aber um FreeTV. Warum bezahlt man für etwas, was kostenlos „in the air“ ist?

Wenn wir nicht sofort etwas unternehmen, um diese Monopol zu stoppen, werden wir womöglich bald auch fürs Radiohören bezahlen müssen?!?



bansaiblatt@gmx.de

Dazu braucht es doch keine Beweise! Das weis nun wirklich jeder Leihe das dies Technisch möglich ist. Andere Firmen auf der Welt machen es vor! Nur die Cablecom soll es NICHT können!? Das ist ja schon fast ein Armutszeugniss für die Cablecom =) Sind ihre Techniker nicht Fähig genug? ;-) (kann ich mir nicht vorstellen)Finde es geil für wie blöd sie
doch die Leute verkaufen wollen. =(

schöne Grüsse



E. Scotoni

Dass es technisch kein Problem für Cablecom ist, digitales TV unverschlüsselt zu senden beweist sie ja tagtäglich mit dem unverschlüsselten Sender SF INFO.

Hosting von oriented.net