Startseite Medienmitteilungen Patienten- und Sterbeverfügung

Patienten- und Sterbeverfügung

Neu bei der Stiftung für Konsumentenschutz erschienen

Niemand denkt gerne an Krankheit oder sogar ans eigene Sterben. Dennoch kann es beruhigend sein, wenn man seinen Willen und seine Vorstellung dazu festhält. Auch für die Angehörigen ist es hilfreich, wenn sie auf diese Anweisungen zurückgreifen können. Die überarbeitete und ausführliche Patienten- und Sterbeverfügung der SKS hilft dabei, diese Vorstellungen festzuhalten.

Sollen noch lebensverlängernde Massnahmen eingeleitet werden, auch wenn dadurch keine Heilung erreicht werden kann, sondern nur der Todeseintritt verzögert wird? Dürfen nach dem Tod Organe entnommen werden? Darf der Körper oder die Krankheitsgeschichte der medizinischen Forschung zur Verfügung gestellt werden? Mit solchen Fragen befassen wir uns in gesunden Tagen nur ungern. Dennoch ist es für das medizinische Personal und die Angehörigen wichtig, dies zu wissen, falls die Kranke oder der Kranke nicht mehr handlungs- und entscheidungsfähig ist.

In der soeben erschienen, aktualisierten Patienten- und Sterbeverfügung der Stiftung für Konsumentenschutz hat man aber auch die Möglichkeit, seine Vorstellungen und Wünsche festzuhalten, ob und durch wen man eine Begleitung beim Sterben wünscht oder wie allenfalls die Bestattung gestaltet werden soll. Auch die Erledigung der Formalitäten bezüglich Wohnung, Tiere, Versicherungen, Finanzen werden für die Angehörigen leichter, wenn sie dank den Angaben in der Patienten- und Sterbeverfügung informiert sind.

Die ausführliche Patienten- und Sterbeverfügung kann bei der Stiftung für Konsumentenschutz bezogen werden (Angaben siehe unten). Der Ratgeber „Was tun, wenn jemand stirbt“ kann ebenfalls unter derselben Anschrift bezogen werden. Er enthält insbesondere Informationen, was nach dem Tod eines Angehörigen alles geregelt werden muss und worauf man dabei achten sollte.

Stiftung für Konsumentenschutz

Bern, 23. März 2006

Die Patienten- und Sterbeverfügung, A4, 24 Seiten, zweifarbig, Auflage 2006 sowie der Ratgeber „Was tun, wenn jemand stirbt“, A5, 32 Seiten, zweifarbig, Auflage 2003 können bestellt werden bei der Stiftung für Konsumentenschutz, Postfach, 3000 Bern 23, Bestell-Nr. 031 307 40 40 oder unter www.konsumentenschutz.ch.

Die Patienten- und Sterbeverfügung kostet Fr. 5.– und der Ratgeber „Was tun, wenn jemand stirbt“ Fr. 10.- plus Versandkosten Fr. 2.50, Gönnerinnen und Gönner der SKS zahlen für Sterbeverfügung und Ratgeber die Hälfte des Preises.


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Es können keine Kommentare hinterlassen werden. Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.

Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Miniratgeber: Komplementärmedizin

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

E-Ratgeber (PDF): Komplementärmedizin

Gönnerpreis: 3.50 CHF
Normalpreis: 7.50 CHF


Hosting von oriented.net