Startseite Konsumentenrechte

Konsumentenrechte


WhatsApp: Ab Sonntag gilt es ernst

whatsapp_facebookAb Sonntag sollen die neuen Nutzungsbedingungen von WhatsApp gelten. WhatsApp räumt sich künftig das Recht ein, Nutzerinformationen mit allen Unternehmen der Facebook-Gruppe zu teilen. Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat eine hilfreiche Anleitung zusammengestellt, wie man den WhatsApp-Account löschen kann. Wer einen neuen Messenger installieren will, findet zudem Kriterien, wie man die alternativen Dienste in Bezug auf Datenschutz, Verschlüsselung und weitere Kriterien einschätzen kann.

WhatsApp löschen Hintergrund


Abgasskandal: Zertifikat nach dem Update

Zehntausende Fahrzeughalterinnen und -halter erhalten in den nächsten Wochen und Monaten einen  Rückruf, um die Betrugssoftware ersetzen zu lassen. Volkswagen und die AMAG betonen ausdrücklich und immer wieder: „Die technischen Massnahmen verändern weder die Leistung noch den Verbrauch Ihres Fahrzeuges“.  Die offiziellen Volkswagen-Partnergaragen bestätigen dies auf Verlangen –  schriftlich! Das hat die AMAG heute der SKS mitgeteilt. Weiterlesen


Entschädigungen Abgasskandal: die Stiftung Car-Claim baut Druck auf

Abgasskandal-VersprechenDer VW-Konzern und damit auch die AMAG halten stur an der Aussage fest, dass mit dem Update das Problem für die Halterinnen und Halter eines betroffenen Fahrzeugs in Europa erledigt ist. Aus diesem Grund hat sich der Weltkonzern bis heute nicht auf Verhandlungen mit der holländischen Stiftung „Volkswagen Car-Claim“ eingelassen. Weiterlesen


So untersagen Sie Facebook die Verwendung Ihrer WhatsApp-Daten für Werbung

whatsapp_facebookAls Facebook vor zwei Jahren WhatsApp aufkaufte, versprach das Unternehmen, die Daten der Nutzer der jeweiligen Dienste nicht zu verknüpfen. Aber genau dies geschieht nun: Ihre Account-Informationen (als solche bezeichnet WhatsApp in den Datenschutzrichtlinien Ihre Handynummer, Profilbild, Status sowie die Nummern und Namen all Ihrer Kontakte) werden an Facebook weitergegeben. Wenn Sie sicher sein wollen, dass Ihre persönlichen Daten (und auch die Ihrer Freunde, Verwandten, Bekannten, Geschäftspartner, etc.) nicht zu Facebook gelangen, bleibt Ihnen leider keine Wahl: Sie müssen WhatsApp löschen. Weiterlesen


WhatsApp gibt Daten an Facebook und Instagram weiter

whatsapp_facebookIn diesen Tagen erhalten alle WhatsApp-Nutzer die Aufforderung, die neuen Bedingungen zu akzeptieren, damit sie den Dienst weiter nutzen können. Dahinter steckt eine weitreichende Neuerung: Die Daten der Nutzer – inklusive Handynummer sowie diejenigen aller gespeicherten Kontakte – können an alle Facebook-Unternehmen weitergereicht werden. Für die SKS ein grosses Ärgernis, da man diese Bestimmungen nicht ausbedingen kann, sondern zu einem alternativen Anbieter wechseln muss, wenn man vermeiden will, dass so persönliche Daten gesammelt werden.  Weiterlesen


Ecotariff: SKS klagt erfolgreich gegen Schwindler-Firma

Scales of Justice symbol - legal law concept image.Anfangs 2016 trieb eine Schwindler-Firma mit dem Verkauf eines angeblichen Krankenkassen-Vergleichsportals ihr Unwesen. Die SKS reagierte umgehend und reichte gegen den Geschäftsführer Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug ein. Mit Erfolg: Die Staatsanwaltschaft Zug verurteilte den „Account Manager“ wegen betrügerischem, unlauterem und irreführendem Geschäftsgebaren zu einer Geldstrafe. Ein Erfolg für die Rechtsstaatlichkeit und den Schutz der Konsumentinnen und Konsumenten vor kriminellen Machenschaften.   Weiterlesen


Vermittler und Schlichter: Ombudsstellen

Roaming, Telefonieren am StrandDas Internet funktioniert nicht, das Hotel entspricht nicht den Erwartungen, der Vermieter will nicht für Mängel an der Wohnung aufkommen: Im Geschäftsalltag kommt es aus verschiedensten Gründen zu Streitigkeiten zwischen Kunden und Anbietern. Aber was kann der Kunde tun, wenn keine Einigung erzielt wird? Da sich Gerichtsverfahren in vielen Fällen nicht lohnen, stellen Ombudsstellen (=Schlichtungsstellen) eine gute Alternative dar. Sie vermitteln zwischen den Parteien und helfen bei der Suche nach einer Lösung. Das Merkblatt enthält eine Liste mit den wichtigsten Ombudsstellen in verschiedenen Branchen.
Zum Merkblatt


Vorsicht, Phishing-Mails!

pishing_mail_ubsWer über ein Mailkonto verfügt, kennt die Masche: Man erhält eine „offizielle“ Mail von einem grossen Anbieter. Wer diesem Anbieter jedoch vertraut, kann böse Überraschungen erleben. Deshalb unbedingt diese Faustregel beachten: Nichts anklicken, nicht beantworten und direkt löschen. Mehr über diese sogenannten Phishing-Mails, dank denen Betrüger an Ihre Bankdaten kommen wollen, finden Sie in unserem Merkblatt.
Zum Merkblatt


Abgasskandal: warum Sie jetzt von VW Schadenersatz fordern sollten

Schweizer Franken und TaschenrechnerWenn Sie ein vom Abgasskandal betroffenes Fahrzeug besitzen, ist einzig dies sicher: Sie wurden betrogen und finanziell geschädigt!

VW und die Amag können zurückrufen, nachbessern und schönreden: die Autos haben dennoch an Wert verloren (siehe Studie von Comparis) und werden nie mehr zum gleichen Zeitwert zu verkaufen sein wie vor dem Skandal. Geschädigte in den USA erhalten eine Entschädigung und können das Auto zurückverkaufen. In Europa werden die betrogenen Kunden von VW im Stich gelassen.

Die SKS hat sich deshalb mit europäischen Konsumentenorganisationen vernetzt und ist mit der niederländischen Stiftung Car Claim in Holland eine Partnerschaft eingegangen. Gemeinsam machen wir nun Druck auf VW. Weiterlesen


Rivella: „Keine irreführende Werbung“

rivella_pfirsich_werbungRivella warb für ihr neues Getränk „Rivella Pfirsich“ mit einem Pfirsich auf der Etikette, einem entsprechenden Namen und zusätzlich in der Fernsehwerbung mit einem überdimensionalen Pfirsich. Dass in dem Getränk gar keine Pfirsich drin ist, erachtet die Lauterkeitskommission als unerheblich:  Die Werbung sei weder täuschend noch irreführend, beurteilt sie eine entsprechende Anzeige der Stiftung für Konsumentenschutz. Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Miniratgeber: Geburt: Versicherung und Überbehandlung

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF


Hosting von oriented.net