Startseite Konsumentenrechte

Konsumentenrechte


Passbüro in der UBS-Filiale?

Der Identitätsnachweis durch ID und Pass ist seit jeher eine zentrale Aufgabe des Staates. Nun plant der Bundesrat einen historischen Systemwechsel: Der digitale Schweizer Pass soll künftig durch private Unternehmen wie die UBS ausgestellt werden. Nur der Ständerat kann diesen Fehlentscheid noch stoppen. Weiterlesen


Aliaz Cooperation SIA: Warnung vor zwielichtigen Geschäftspraktiken

Vorsicht! Seit einigen Monaten erhalten wir vermehrt Meldungen zum Unternehmen Aliaz Cooperation SIA. Das Unternehmen vertreibt über verschiedene Websites Potenzmittel, Diätpillen, Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika und verleiht seinen Produkten reisserische Namen wie „Horse Power“ oder „Fatkiller“. Die Produkte werden auch intensiv auf Social-Media-Plattformen beworben. Doch wenn man bestellt, hat man Ärger am Hals.  Weiterlesen


Hinweis auf Vertragsverlängerung: Verbesserung soll kommen

Der Nationalrat hat heute beschlossen, an der parlamentarischen Initiative Poggia festzuhalten und sie nicht abzuschreiben. Die Initiative verlangt, dass die Anbieter bei Verträgen, welche automatisch verlängert werden, ihre Kunden rechtzeitig auf die Kündigungsfrist aufmerksam machen müssen. Damit rückt eine Verbesserung für die Konsumentinnen und Konsumenten endlich in Griffnähe.

Weiterlesen


Ungewollte Vertragsverlängerungen vermeiden: Der Nationalrat ist gefordert

Bevor ein Vertrag automatisch verlängert wird, soll der Kunde rechtzeitig eine Information erhalten, damit er den Vertrag kündigen kann: Über diese Verbesserung im Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) wird der Nationalrat morgen befinden. Der Konsumentenschutz zählt darauf, dass diese Anpassung angenommen wird und die Konsumentinnen und Konsumenten eine grössere Chance erhalten, sich aus ungewollten Verträgen zu befreien.

Weiterlesen


Zu Unrecht betrieben? Jetzt den Betreibungsregistereintrag unsichtbar machen

Sind Sie im vergangenen Jahr zu Unrecht betrieben worden und haben Rechtsvorschlag erhoben? Dann können Sie den lästigen Betreibungsregistereintrag mit einem einfachen Gesuch loswerden, denn die Wartefrist dafür ist womöglich bereits abgelaufen.

Weiterlesen


eID: Müssen wir den Pass bald beim Grossverteiler beziehen?

Die eigene Identität weisen wir heute mit der ID-Karte oder dem Pass nach. In Zukunft soll der Identitätsnachweis auch digital möglich sein. In andere Ländern ist der elektronische Identitätsnachweis bereits eine Selbstverständlichkeit. Die Schweizer Wirtschaft und Behörden wollen nun nachziehen. Grundlage für die eID soll das Bundesgesetz über elektronische Identifizierungsdienste (eID-Gesetz) bieten. Der Gesetzesentwurf weist jedoch fundamentale Mängel auf. Trotzdem stimmte der Nationalrat dem Entwurf heute mit grosser Mehrheit zu.

Weiterlesen


Vertragsbedingungen auf dem Prüfstand: Fitnessstudio-Listen aktualisiert

Mehr Sport treiben – ein beliebter Neujahrsvorsatz: Nicht selten schliesst man dazu ein Abonnement in einem Fitnessstudio ab. Dort lässt es sich gut schwitzen, man ist flexibel bezüglich der Trainingszeiten und kriegt häufig attraktive Beratungs- und Zusatzangebote in Aussicht gestellt. Doch inzwischen ist schon beinahe die Hälfte des Monates März herum, und viele Fitness-Neukunden müssen sich eingestehen: So richtig klappt’s doch nicht mit der Motivation fürs Training. Gibt es den nun eine Möglichkeit, das Abo loszuwerden? Weiterlesen


Big Brother Awards Schweiz – Nominationsfrist läuft

Nach langjähriger Pause werden die Big Brother Awards in der Schweiz neu lanciert. In enger Zusammenarbeit veranstalten der Chaos Computer Club Schweiz, die Digitale Gesellschaft, die p≡p Stiftung und der Konsumentenschutz im Spätsommer 2019 erstmals seit 10 Jahren wieder die Verleihung des Negativpreises für Datenmissbräuche in der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung. Die Nominationsfrist läuft: bis zum 15. April 2019 kann jede und jeder Datensünder für den Big Brother Award Schweiz 2019 nominieren. Weiterlesen


Zu teuer oder ungültig: Vorsicht beim Ticket-Vorverkauf!

Der Sommer und damit die Openairs haben sich bereits angekündigt, für mehrere grosse Events läuft der Ticket-Vorverkauf. Aller Vorfreude zum Trotz: Wer seine Tickets nicht über offizielle Verkaufskanäle bezieht, läuft Gefahr, ein überteuertes und im schlimmsten Fall sogar ungültiges Billet zu kaufen. Dies gilt nicht nur für Festivals, sondern auch für Sportanlässe, Konzerte oder andere Veranstaltungen.

Weiterlesen


Haltung des Konsumentenschutzes zum Urteil des Handelsgerichts Bern

Der Konsumentenschutz löscht aufgrund eines Urteils des Handelsgerichts Bern vier Tweets und zwei Facebook-Posts. Zudem werden auf der Website zwei Texte gelöscht und ein weiterer leicht angepasst. In den betroffenen Beiträgen wurde das Geschäftsgebaren von Patrick Dütschler und seinen Firmen- und Vereins-Konstrukten kritisiert und verunsicherten Konsumentinnen und Konsumenten Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt. Der Konsumentenschutz kann den Standpunkt des Handelsgerichts nicht nachvollziehen, verzichtet aber auf einen Weiterzug ans Bundesgericht. Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Ratgeber: Clever mit Geld umgehen

Gönnerpreis: 21.00 CHF
Normalpreis: 26.00 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Hosting von oriented.net