Startseite Kann mich ein Geschäft zwingen, eine Schutzmaske zu tragen?

Kann mich ein Geschäft zwingen, eine Schutzmaske zu tragen?

Web-RatgeberImmer mehr Einkaufsläden und Dienstleister verlangen es, beim Benutzen des ÖV ist es inzwischen obligatorisch: Das Tragen einer Schutzmaske. Doch kann man von Privaten verpflichtet werden, eine Gesichtsmaske, die eine Übertragung des Coronavirus verhindern soll, zu tragen?

In der Schweiz besteht momentan in Geschäften, im Gegensatz zu anderen Ländern, keine gesetzliche Verpflichtung zum Tragen einer Schutzmaske. Dennoch verlangen viele Verkäufer und Dienstleister, dass ihre Kunden vor dem Betreten der Geschäftsräumlichkeiten eine solche Maske anziehen. Gemäss dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) ist dies zulässig, wenn das Tragen einer Schutzmaske zum Schutzkonzept der Branche gehört. Auch in den übrigen Fällen dürfte sich das Unternehmen wohl auf das sogenannte Hausrecht stützen und den Zutritt zu den Geschäftsräumen oder die Bedienung vom Tragen einer Schutzmaske abhängig machen. Damit sind solche Vorschriften zulässig.

Das Tragen einer Maske trägt dazu bei, eine Übertragung des Coronavirus zu verhindern und damit einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie zu leisten. Wenn Sie die Maskentragepflicht in einem spezifischen Geschäft nicht akzeptieren wollen, bleibt nichts anderes übrig, als das Ende dieser besonderen Lage abzuwarten oder (falls möglich) auf andere Anbieter auszuweichen, welche auf eine solche Pflicht verzichten.

Informationen des BAG zu Hygienemasken

 

Telefonische Beratung
Zurück zur FAQ-Übersicht

Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Set: Patientenverfügung und Sterbeverfügung

Gönnerpreis: 7.00 CHF
Normalpreis: 14.00 CHF

Broschüre: Patientenverfügung

Gönnerpreis: 3.00 CHF
Normalpreis: 6.00 CHF

Hosting von oriented.net