Startseite Thema Arvato Infoscore – Wieder Verzugsschaden Seite 7

Arvato Infoscore – Wieder Verzugsschaden

Startseite Foren Finanzen und Versicherung Arvato Infoscore – Wieder Verzugsschaden

Dieses Thema enthält 98 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Mina vor 6 Tagen, 2 Stunden.

Ansicht von 9 Beiträgen - 91 bis 99 (von insgesamt 99)
  • Autor
    Beiträge
  • #208564 Antwort

    tai

    Ich habe auch das Vergnügen mit infoscore AG.
    Nun, meine Rechnung war CHF 10.- die ich nicht bezahlt habe, aus dem Grund das die Mail im Spam gelandet sind und ich das nicht kontrolliere.
    Die Forderung war CHF 115.- mehr von der Infoscore. Ich habe beim Gläubiger die Zahlung von CHF 10.- inkl. Mahngebühr und Verzugszins bezahlt.
    Nun habe ich Briefterror von der Infoscore AG. Innerhalb von 3 Tagen habe ich insgesammt 10 Briefe bekommen.
    Die haben jetzt tatsächlich einen Rechtsanwalt beauftragt und zwar Walder Häusermann Rechtsanwälte.
    Also ich würde mich als Anwalt schämen, wenn man so ein Inkassounternehmen wie infoscore AG unterstützt.
    Er droht im Brief, mich vor Gericht zu bringen und zudem verlangt er noch Anteil Anwaltshonorar von CHF 40.-

    Man sollte ihm die Lizenz als Anwalt entziehen, wenn er nicht weiss wie man den Job machen muss als Anwalt.
    Ich habe selber schon einen Anwalt der mir hilft, da die infoscor schon in der Vergangenheit eine Forderung gemacht hatte, dass ich nicht bezahlen muss und die haben das selbstverständlich akzeptiert und ich musste nichts mehr zahlen. Aber anscheinend vernichten Sie alle Schreiben wen jemand einen Anwalt hinzufügt, nur um das ganze Theater wieder zu machen.

    Also ich lasse mich nicht einschüchtern. Auch nicht mit der Drohung das der Herr Walder mich vor Gericht bringen will (lach). Die Chance ist gleich 0 für ihn.

    #208572 Antwort

    Gabriella

    Hallo
    Falls beim Schreiben, welches Du erhalten hast:

    Ist diese Rechtsanwaltkanzlei (Briefkopf WH „schwarz“) Adresse unten: Ifangstrasse 8, CH-8952 Schlieren ?
    Zufällig gleiche Postanschrift wie Arvato Infoscore … FAKE
    Richtig:
    Walder Häusermann Rechtsanwälte AG Freiestrasse 204 Postfach CH-8032 Zürich
    Ich denke, die wissen nicht von Ihrem Glück
    Uns ist das auch passiert und wir werden den Fall dieser Kanzlei melden…
    Leider sind solche Inkassobüros nicht die einzigen schrägen Vögel

    #208573 Antwort

    Gabriella

    „Absolute Betrugsfirma

    Absolute Betrugsfirma, die nicht mal scheut, nach meiner Meinung gefälschte Rechnungen als – BEWEIS – zu versenden.
    Selbst die Mafia würde eher einen Heiligenschein bekommen.

    Da ich ja nun seit Heute den Beweis für gefälschte Rechnungen habe, werde ich gegen dieses Verbrechersyndikat morgen Anzeige erstatten.“

    diese Nachricht von einem weiteren Geschädigten.

    Wir werden das ziemlich sicher auch tun,
    da Schreiben „Rechtsanwälte“ FAKE / Fälschung = im rechtlichen Sinn BETRUG

    #208645 Antwort

    Urs

    Hallo Gabriella
    Hast du dich mit den Rechtsanwälten Walter in Zürich in Verbindung gesetzt? Was haben die gemeint?
    Ich habe heute auch genau so einen Brief bekommen mit der Adresse Ifangstr 8 in Schlieren. Dies für eine auch gemäss Gläubiger längst bezahlte Rechnung (Ende Sommer 2019), exkl 35.- Bonitätsprüfungskosten und Verzugszins 130.- Nun droht dieser „sogenannte“ Rechtsanwalt mit gerichtlichen Massnahmen…
    Gruss Urs

    #208702 Antwort

    Michele

    Hallo. Habe ein anliegen zu arvato infoscore
    Sie belästigen mich fast täglich. Mit schreiben vom anwalt und von infoscore selber.
    Ich bin langsam ratlos. Wie kann ich mich wehren? Kann ich die forderung direkt am gläubiger überweisen? Oder muss ich es an infoscore überweisen? Dazu berechnen sie mir verzugsschaden, anwaltskosten, zisen 12%, bonitätsprüfung, kontoführungs gebühren. Was davon muss ich bezahlen? Wäre um hilfe sehr dankbar.

    #208739 Antwort

    Tai

    Halloo zusammen

    Ich habe wieder das gleiche Schreiben vom Anwalt Häusermann erhalten.
    Zudem hat mein Anwalt auch so ein Schreiben erhalten.
    Alles gleiche Kopien.

    Als ich das zweite Schreiben letzte Woche erhalten habe, habe ich bei der richtigen Adresse vom Rechtsanwalt Walder angerufen und was hat die Dame tatsächlich gesagt? Bitte wenden Sie sich an die Adresse das in Ihrem Schreiben geschrieben ist, ich kann Ihnen gerne die Direktnummer angeben.

    Ähm hallo? Was ist das für eine unseriöse Anwaltskanzlei? Ich habe gesagt ich möchte mit Herrn Walder sprechen. Ihre Antwort? Eben bitte melden Sie sich an die andere Telefonnummer.

    Also so wie ich das sehe versuchen sie alle an das Geld zu kommen aber mein Anwalt wird das schon richten.
    Daniel U.Walder Sie sind ein unseriöser Anwalt wo abzocker Firmen wie Infoscor unterstützt.
    Unmenschlich wirklich. Ich hoffe es gibt eine Sammelklage gegen Sie.

    #208800 Antwort

    Urs

    Hallo Tai

    Ich habe per Einschreiben diesen dubiosen Rechtsanwalt Daniel U. Walder informiert, dass ich wie schon früher infoscore bekannt gegeben die CHF 35.- und Verzugsschaden 130.- und seine Anwaltskosten CHF 75.- (nur für einen solchen Brief…!!) nicht bezahlen werde, da alles reguläre bereits im letzten Spätsommer bezahlt wurde und dies mir vom damaligen Gläubiger auch so bestätigt wurde. Weiter hat infoscore jedesmal wieder andere Gebühren oder so versucht zu verrechnen. Nur der Verzugschaden blieb gleich. Einmal Bonitätsprüfung, dann Admin, etc, etc
    Ich habe damals bemerkt, dass ich in all dem Wirrwarr CHF 30.- zuviel bezahlt hatte und forderte diese von infoscore zurück. Natürlich vergebens… Nun habe ich diesem konischen Anwalt mitgeteilt, dass ich diesen Betrag samt Zins nötigenfalls mit Betreibung zurückfordern werde, sollte es nicht endlich Ruhe geben. Eine Antwort ist er mit trotz Termin 27.03. bis heute schuldig geblieben.

    Falls es eine Sammelklage gibt – wäre ci dabei…

    #208815 Antwort

    Tai

    Hallo Urs

    Danke für deine ausführliche Erklärung.
    Da ich ja schon mal Probleme hatte mit Infoscore, habe ich einen Anwalt eingeschaltet.
    Er konnte das dann schnell erledigen und so musste ich auch den Verzugsschaden und Boniprüfkosten nicht bezahlen und das hatten sie auch akzeptiert.
    Diesen Fall habe ich ebenfalls meinem Anwalt weitergeleitet und heute hat er den Brief versendet und alles abgestritten und zudem müssen die nachweisen, dass der Verzugsschaden geschuldet ist oder nicht.

    Jetzt warte ich mal ab. Das Geld gebe ich lieber meinem Anwalt anstatt an eine Mafia-Organisation.

    Ich werde die Antwort gerne mitteilen, sollte ein Schreiben zurück kommen.

    #208818 Antwort

    Mina

    Hallo

    Ich habe heute einen Brief dieser Inkasso Firma erhalten. Die ursprüngliche Forderung kam wohl von Bertelsmann Medien Schweiz AG, welche laut meinen Recherchen wohl irgendwie mit Arvato in engen Zusammenhang zu bringen ist.

    Die Firma forderte von mir 576.- bei einem Ursprungsbetrag von 422.-, welche ich laut Anschreiben bereits seit Februar 2004 (!) schulden soll. Da war ich gerade einmal 12 Jahre alt, es ist mir schleierhaft, was ich in diesem Alter bestellt haben soll.
    Einen Telefonanruf später bei Arvato wurde relativ schnell zurückgerudert, nachdem ich ihnen meinen Jahrgang genannt habe.

    Ich denke man tut am besten daran, wenn man keine Zahlungen an diese Firma tätigt, auch wenn es sich um „echte“ Forderungen handelt. Besser wendet man sich direkt an die Gläubiger und versucht, so die echten Kosten aufzudecken, sollten diese wirklich anstehen.

Ansicht von 9 Beiträgen - 91 bis 99 (von insgesamt 99)
Antwort auf: Arvato Infoscore – Wieder Verzugsschaden
Deine Information:





<a href="" title="" rel="" target=""> <blockquote cite=""> <code> <pre> <em> <strong> <del datetime=""> <ul> <ol start=""> <li> <img src="" border="" alt="" height="" width="">

Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Früchtesack, 3-er Set

Gönnerpreis: 12.00 CHF
Normalpreis: 14.00 CHF

Hosting von oriented.net