Startseite Ferien und Geld: Was muss ich beachten?

Ferien und Geld: Was muss ich beachten?

Web-RatgeberDen Koffer packen und los: Obwohl Reisen heute einfacher geworden ist, ist es trotzdem wichtig, sich vor Antritt der Ferien über Geld, Kreditkarten & Co. einige Gedanken zu machen.

Vorbereitung zu Hause

Budget: Überlegen Sie sich, wie viel Geld Sie ausgeben können und wollen. Bedenken Sie dabei, dass Sie neben den Ausgaben für Transporte und Unterkünfte auch Geld für Verpflegung, Ausflüge, Trinkgeld, Einkäufe, etc. brauchen.

Andere Länder, andere Zahlungsmittel: Bargeld, Kreditkarte, Travelers Cheques, Debitkarte oder Travel Cash Card? Im Internet, bei einem Reisebüro oder in Reiseführern finden Sie heraus, welche Zahlungsmittel sich im besuchten Land am besten eignen.

Vergleichen Sie die Angebote der verschiedenen Kartenanbieter und Wechselstuben. Aufgrund der unterschiedlichen Gebühren und teilweise sehr ungünstigen Wechselkurse besteht hier grosses Sparpotenzial. Im Internet gibt es verschiedene Vergleichsdienste (zum Beispiel hier) und Testberichte (zum Beispiel dieser), die Ihnen bei der Entscheidung helfen.

Klären Sie ab, ob Ihre Karten am Zielort benutzt werden können. Denn nicht alle Karten werden überall akzeptiert und aus Sicherheitsgründen wird die Benutzung in gewissen Ländern gesperrt (Geoblocking). Im Normalfall können Sie diese Sperrung aber aufheben lassen.

Bis ans Limit: Überprüfen Sie das Kartenlimit und erhöhen Sie es nötigenfalls.

Prüfen Sie das Verfalldatum Ihrer Karten.

Karten und Bares: Es empfiehlt sich, mehrere Zahlungsmittel mitzunehmen. So sind Sie auf verschiedene Situationen vorbereitet und stehen bei Verlust oder Diebstahl nicht ohne Geld da. Tipp: Nehmen Sie neben dem Bargeld auch zwei Kreditkarten mit. Sollte eine Karte wegen Missbrauchs gesperrt werden, können Sie weiterhin die andere benutzen.

Etwas Bargeld sollten Sie immer dabei haben, da man nicht überall mit Karte bezahlen kann.

Notfallzettel: Erstellen Sie ein Dokument mit Kontonummern, Kartennummern, Kartenkopien, Verkaufsbestätigungen von Travelers Cheques, Sperrnummern usw. Bewahren Sie dieses Dokument während den Ferien getrennt von den Zahlungsmitteln auf.

 

In den Ferien

Verlust einer Karte:

Kreditkarte sofort sperren

Bargeldbezug: Beziehen Sie Bargeld am Automaten nicht mit der Kreditkarte, denn dabei fallen in der Regel hohe Gebühren an. Besser sind Debitkarten wie Maestro- oder PostFinance Card.

Keine Kleinbeträge abheben: Da beim Geldbezug am Automaten in der Regel Gebühren erhoben werden, sollten die jeweils abgehobenen Beträge nicht allzu klein sein.

Getrennte Aufbewahrung: Bewahren sie nicht alle Zahlungsmittel am selben Ort auf. So ist beispielsweise bei einem Diebstahl oder Verlust einer Tasche nicht alles weg.

Tragen Sie nur soviel Bargeld wie nötig auf sich und bewahren Sie den Rest im Hotelsafe auf.

Tragen Sie das Geld nicht sichtbar auf sich. Gute Sicherheit vor Taschendieben bieten Geldgurte, die unter der Kleidung getragen werden. Seien Sie allgemein auf der Hut und lassen Sie Ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt stehen.

PIN-Codes: Lernen Sie sie auswendig und schreiben Sie sie nicht auf.

Halten Sie Kleingeld und kleine Scheine griffbereit, so müssen Sie beim Bezahlen nicht ihr ganzes Geld präsentieren. Bei grossen Scheinen kann es zudem vorkommen, dass ein Händler zu wenig Wechselgeld hat oder sie schlicht nicht akzeptiert.

Inoffizieller Wechsel: Tauschen Sie kein Geld in inoffiziellen Wechselstuben oder gar auf der Strasse. Sonst laufen Sie Gefahr, zu viel zu bezahlen oder am Ende gar Falschgeld in den Händen zu halten.

Für Notfälle: Ausserhalb Europas eignet sich eine eiserne Reserve kleiner US-Dollarnoten. Auch eine rasche Geldüberweisung von Angehörigen in der Schweiz durch ein Geldtransfersystem (z.B. Western Union oder MoneyGram) bietet sich an. Kreditkartenunternehmen stellen bei Verlust Ihrer Karte ebenfalls Bargeld zur Verfügung.

Weitere Informationen

E-Ratgeber (PDF): Reisen – das sollten Sie wissen

Wie bezahle ich im Ausland sicher und günstig?

Weitere Fragen zum Thema Reisen

 

Spenden

Projektspende

Preis:

Unsere Arbeit wird durch eine breite Gönnerschaft finanziert. Deshalb können wir uns jeden Tag völlig unabhängig und schlagkräftig für Ihre Interessen als Konsumentin oder Konsument einsetzen.

Unterstützen Sie jetzt unsere Arbeit mit einem Beitrag: wählen Sie unten die Spendenhöhe und bezahlen sie online oder mit Einzahlungsschein.

Herzlichen Dank!


 

zuletzt aktualisiert am 04.12.2019

Ratgeber

Miniratgeber: Zölle, Steuern und Co. – grenzenlos einkaufen

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

E-Ratgeber (PDF): Zölle, Steuern und Co. – Grenzenlos einkaufen

Gönnerpreis: 3.50 CHF
Normalpreis: 7.50 CHF

Miniratgeber: Reisen – das sollten Sie wissen

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Hosting von oriented.net