Startseite Brauche ich eine Zusatzversicherung „freie Spitalwahl“?

Brauche ich eine Zusatzversicherung „freie Spitalwahl“?

Web-Ratgeber

Theoretisch ist man als Patientin, als Patient frei, sich in allen Schweizer Spitälern ohne Zusatzkosten behandeln zu lassen. Eine teure Zusatzversicherung für die freie Spitalwahl wäre somit unnötig. Beim genaueren Hinsehen bemerkt man jedoch rasch, dass es dennoch einiges zu beachten gibt.

Im Krankenversicherungsgesetz ist die freie Spitalwahl verankert. Die Grundversicherung und der Wohnkanton finanzieren ungefähr je zur Hälfte medizinisch notwendige Behandlungen in allen Schweizer Spitälern, die über einen Leistungsauftrag mit dem Wohnkanton verfügen. Das heisst, man kann sich in vielen Spitälern in der Schweiz behandeln lassen und die Kosten werden von der Grundversicherung übernommen. Auch bei Notfällen oder Spitalbehandlungen, die im eigenen Wohnkanton nicht angeboten werden, ist die Übernahme der vollen Kosten gesetzlich garantiert.

Ausnahme: Wahlbehandlungen

Wie sieht es aber aus, wenn man aus persönlichen Gründen eine Behandlung ausserhalb des Kantons wünscht und dieses Spital oder diese Klinik nicht vom Wohnkanton auf der Spitalliste geführt wird? Oder wenn diese Behandlung mit dem gewünschten Spital nicht vereinbart wurde? Der Wohnkanton und die Grundversicherung übernehmen dann nur diejenigen Kosten, die auch bei einer Behandlung im Wohnkanton angefallen wären. Falls der Tarif (Basispreis oder Baserate) des gewählten ausserkantonalen Spitals höher ist als der publizierte entsprechende Referenztarif des Wohnkantons, so muss die Patientin/der Patient oder – fals vorhanden – eine Zusatzversicherung „Spital Allgemeine Abteilung ganze Schweiz“ die Kostendifferenz zahlen. Da für diese Zusatzversicherung das Versicherungsvertragsgesetz (VVG) und nicht das Krankenversicherungsgesetz (KVG) gilt, sind die Versicherer nicht verpflichtet, Antragssteller aufzunehmen. Das Alter und der Gesundheitszustand sind ausschlaggebend, ob eine Person in die Zusatzversicherung aufgenommen wird.

Benötige ich eine Zusatzversicherung für freie Spitalwahl?

Nachfolgende Punkte können Ihnen helfen, abzuschätzen, ob für Sie eine Zusatzversicherung „Spital Allgemeine Abteilung ganze Schweiz“ sinnvoll ist. Dabei ist zu berücksichtigen, dass diese Einschätzung regelmässig überprüft werden muss, weil sich die persönlichen Voraussetzungen oder die Rahmenbedingungen ändern können. Wenn Sie einem der untenstehenden vier Punkte zustimmen können, benötigen Sie aktuell keine Zusatzversicherung „Spital Allgemeine Abteilung ganze Schweiz“.

Spenden

Projektspende

Preis:

Unsere Arbeit wird durch eine breite Gönnerschaft finanziert. Deshalb können wir uns jeden Tag völlig unabhängig und schlagkräftig für Ihre Interessen als Konsumentin oder Konsument einsetzen.

Unterstützen Sie jetzt unsere Arbeit mit einem Beitrag: wählen Sie unten die Spendenhöhe und bezahlen sie online oder mit Einzahlungsschein.

Herzlichen Dank!


Kündigung der Zusatzversicherung

Falls Sie sich entschliessen, die Zusatzversicherung „Spital Allgemeine Abteilung ganze Schweiz“ zu künden, müssen Sie diese drei Punkte in Erinnerung halten:

Was muss ich bei einer Zusatzversicherung beachten?

Umfrage bei den Kantonen

Folgende Kantone haben auf Anfrage der Stiftung für Konsumentenschutz im August 2015  geantwortet, dass bisher keine oder kaum Fälle bekannt sind, bei welchen Mehrkosten durch die Patientin/den Patienten getragen werden mussten: BL, BS, GE, GL, OW, SH, SO. Im Wallis werden bei ausserkantonalen Behandlungen die meisten Kosten durch den Kanton übernommen. Im Kanton Zürich werden zwei Drittel sogenannter „Spezialfälle“ – diese werden so bezeichnet, weil im Kanton Zürich die meisten Behandlungen möglich sind – gutgeheissen. Die Antworten der anderen Kantone fallen vage aus, denn es fehlen teilweise konkrete Zahlen oder aus den erhobenen Zahlen können keine definitiven Schlüsse gezogen werden. Für eine aktuelle Auskunft ist eine Anfrage bei der Gesundheitsdirektion des jeweiligen Kantons sinnvoll.

Weitere Fragen zum Thema Gesundheitskosten

zuletzt aktualisiert am 26.9.2019

Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Broschüre: Patientenverfügung

Gönnerpreis: 3.00 CHF
Normalpreis: 6.00 CHF

E-Broschüre (PDF): Patientenverfügung

Gönnerpreis: 2.50 CHF
Normalpreis: 5.00 CHF

Hosting von oriented.net