Startseite Blog Geduld bringt Rosen

Geduld bringt Rosen

…oder im Fall des Madonna-Konzertes eine erkleckliche Einsparung: Je nach Kategorie konnten einige hundert Euro oder Schweizer Franken eingespart werden, einzig mit dem Umstand, sich mehrere Monate in Geduld zu üben.

Der Vorverkauf der Madonna-Konzerttickets, der Ende Februar stattfand, hatte leider – wie üblich vor einem Gig – lange und diffuse Schatten vorausgeworfen. So konnten auf diversen Ticketportalen bereits im Vorfeld massenweise Tickets gekauft werden. Es versteht sich von selbst, dass die Preise auf diesen Portalen schamlos überhöht waren. Beim offiziellen Ticketverkäufer „Ticketcorner“ wurde Punkt 08.00 Uhr am Morgen des Verkaufsstarts die Ticketbestellmöglichkeit aufgeschaltet.

Meine Beobachtungen einige Tage vor dem offiziellen Verkaufsstart zeigten, dass das Angebot bereits reichhaltig war, dies bei stabilen Preisen – auf massiv überteuertem Niveau, natürlich. Seit Februar habe ich sporadisch die Preissituation gecheckt und bislang wenig Bewegung festgestellt. Unterdessen – vier Tage vor dem Event – ist Bewegung in den Markt gekommen. Die Preise sanken bei den Portalen „Viagogo“, „Worldticketshop“, „Ticketbande“ und „Ventic“. Keine merklichen Preisveränderungen stellte ich auf dem Portal „Seatwave“ fest (letzte Überprüfung: 13. August 2012). Auffällig war aber auch, dass der Vorrat an Tickets bei einigen Verkaufskanälen deutlich kleiner geworden ist.

Schade, denn einzig ein Boykott könnte die regen Graumarkt-Tätigkeiten umgehend in Schranken weisen: Woher die riesige Menge an Tickets an die stattliche Anzahl Verkaufsplattformen gelangt, konnte uns bis dato nicht schlüssig erklärt werden.

Wir setzen uns weiterhin ein, dass der Ticket-Graumarkt mindestens eingedämmt, besser noch: zum Verschwinden gebracht werden kann. Dazu sind wir laufend im Kontakt mit verschiedenen Stakeholders und bringen immer wieder unsere Vorschläge ein. Natürlich gehen auch wir davon aus, dass dieser Einsatz von uns, der seit Jahren andauert, Rosen hervorbringen wird – denn Geduld und hartnäckiges Dranbleiben ist bei dieser Thematik angesagt.

Für den kommenden Samstag wünsche ich den kurzentschlossenen Fans gute Unterhaltung – an mangelnden Tickets jeder Preisklasse scheitert es diesmal wenigstens nicht.

Sara Stalder

Geschäftsleiterin Stiftung für Konsumentenschutz

Ein Kommentar zu “Geduld bringt Rosen”



Markus Saurer

Da ist doch der Konsumentenschutz wieder mal bestrebt, eine effiziente Preisdifferenzierung zu unterbinden und dem Monopol-Einheitspreis zum Durchbruch zu verhelfen.

Hosting von oriented.net