Startseite Blog Tele-Kon-fusion vom Tisch

Tele-Kon-fusion vom Tisch

Bis gestern sah es so aus, als gäbe es ein langes Hin und Her, ob die beiden Telekomanbieter Sunrise und Orange fusionieren dürfen oder nicht. Jetzt haben sie selbst reinen Tisch gemacht und ihre Beschwerde gegen den Entscheid der Wettbewerbskommission zurückgezogen.

Das ist erfreulich: Denn die SKS hatte sich bei der Weko gegen ein „Duopol“ im Telekommarkt ausgesprochen.

Sunrise/Orange gegen die marktbeherrschende Swisscom hätte das bisschen Wettbewerb, das bisher herrschte, noch mehr einschlafen lassen. Die zwei Player hätten sich den Markt aufteilen und so eine ruhige Kugel schieben können – zum Nachteil der Konsumentinnen und Konsumenten. Innovative Neuerungen oder auch schlicht und einfach tiefere Preise wegen der Konkurrenzsituation: Davon hätten die Kundinnen und Kunden der Telekomanbieter weiterhin nur träumen können.

Die Weko ist ganz unserer Argumentation gefolgt und hat der Fusion eine Absage erteilt. Sunrise und Orange sind an das Bundesverwaltungsgericht gelangt, um diesen Entscheid anzufechten. Gestern haben sie überraschend ihre Klage zurückgezogen und damit auch die Fusionspläne definitiv begraben.

Ein guter Entscheid: Für die Konsumentinnen und Konsumenten – und sicher auch für die Angestellten von Orange und Sunrise! – bringt er Klarheit. Und die beiden Unternehmen können sich nun auf ihre Hauptaufgaben konzentrieren. Nämlich mit guten und innovativen Angeboten, einfach vergleichbaren Preisen und einer angriffigen Strategie frischen Wind in den Schweizer Telekommarkt zu bringen!

Sara Stalder

Geschäftsleiterin Stiftung für Konsumentenschutz


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Ein Kommentar zu “Tele-Kon-fusion vom Tisch”



Charles J. Henry

Aber so bleiben 3 Netze, die Strahlen, ohne Begründung. Wer den Markt verfolgt findet mind. 12 verschiedene Anbieter, sicher mit unterschiedlichen Leistungen.
Die wenigen Frequenzen müssen für 3 Gesellschaften reichen.Wieso nicht das Einheitsnetz mit Zugang für alle Anbieter? Folge: weniger Feldbelastung weniger Kosten, jeder liefert was er kann. Energiesparen nicht nur beim Licht.

Ratgeber

E-Ratgeber (PDF): Vorsicht Betrug!

Gönnerpreis: 3.50 CHF
Normalpreis: 7.50 CHF

Miniratgeber: Zölle, Steuern und Co. – grenzenlos einkaufen

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

E-Ratgeber (PDF): Zölle, Steuern und Co. – Grenzenlos einkaufen

Gönnerpreis: 3.50 CHF
Normalpreis: 7.50 CHF


Hosting von oriented.net