Startseite Blog Raus aus der Region?

Raus aus der Region?

Der Gang auf den Wochenmarkt ist zwar ein schönes Unterfangen, aber lange nicht allen möglich. Da ist die Alternative der Migros praktisch.

„Aus der Region. Für die Region.“: So nennt die Migros ihr Label, das den Konsumentinnen und Konsumenten garantiert, dass ein Produkt aus der Region stammt und auch dort in die Läden kommt. Eine sehr gute Sache: Für viele Konsumentinnen ist die Herkunft ein wichtiges Kaufargument. Es ist beruhigend, wenn man weiss, dass der Salat auf den Feldern im Nachbardorf gewachsen ist, die Milch von Kühen stammt, die nicht am anderen Ende der Schweiz gemolken werden. Mit dem Kauf regionaler Produkte bleibt die Wertschöpfung in der Region, die Produzenten und die Verarbeiter profitieren. Auch die Umwelt wird geschont, da lange Transportwege vermieden werden können.

Die Vorstellung, dass Eier, Milch, Fleisch oder Gemüse in der Region produziert, verarbeitet und verkauft werden, stimmt aber bei dem Label nicht immer. Verschiedene Produkte werden durch die halbe Schweiz gekarrt, um sie zu verarbeiten oder zu kontrollieren: Eier etwa werden nach Kloten transportiert, weil die Firma, welche sich auf die Kontrolle der Eier spezialisiert hat, dort steht. Hühner werden aus fast allen Ecken der Schweiz nach Courtepin transportiert, weil die Migros dort über einen Schlachthof für Hühner verfügt. Für Hühner aus der Region Zürich macht das einen Transportweg von rund zwei Stunden, die Poulets werden anschliessend wieder zurückgekarrt.

Freilich kann man nicht erwarten, dass jede Region oder gar jeder Hühnerhof eine eigene Anlage zum Schlachten oder zur Eierkontrolle hat. Während man bei Gemüse oder Früchte wirklich davon ausgehen kann, dass „Aus der Region. Für die Region.“ zutrifft, heisst es bei Eier und Fleisch oftmals „Aus der Region. Raus aus der Region. In die Region“. Schade. Denn mit dem Label hat die Migros das Vertrauen der Kundinnen gewonnen, setzt es mit den langen Transporten aber wieder auf’s Spiel.

Oder nehmen Sie gerne in Kauf, dass das regionale Produkt in ihrem Einkaufskorb schon die halbe Schweiz durchquert hat?

Sara Stalder>

 

Geschäftsleiterin Stiftung für Konsumentenschutz

 


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Es können keine Kommentare hinterlassen werden. Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.

Ratgeber

Miniratgeber: Günstig und gut: Lebensmittel

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Ratgeber: Gut, gesund und günstig

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF

2 Miniratgeber: Smart einkaufen

Gönnerpreis: 8.00 CHF
Normalpreis: 17.00 CHF


Hosting von oriented.net