Startseite Blog Überraschenderweise überrannt!

Überraschenderweise überrannt!

Mit ganzseitigen Zeitungsinseraten bewirbt Aldi Schweizerprodukte -oder entschuldigt sich für sogenannte „Pannen“: Total überrannt wurden die Aldi-Filialen am vergangenen Donnerstag, da die Nachfrage die Vorräte des supergünstigen All-in-one-PC unmittelbar nach der Ladenöffnung um ein Vielfaches überstieg (Text in Anlehnung an das Inserat vom Harddiscounter).

Pech, wer sich also für 999 Franken einen mit Touchscreen-Technologie ausgerüsteten PC sichern wollte. Im Entschuldigungstext steht, dass die Nachbestellung beim Hersteller unverzüglich in Auftrag gegeben wurden, damit die Kundenwünsche im Nachhinein bestmöglichst erfüllt werden können.

Und im fettgedruckten Eingangstext rechtfertigt sich Aldi, dass sich die Bestellmengen stets „nach bestem Wissen und Gewissen an Hand unserer bisherigen Erfahrungen orientieren.“

Beim Lesen dieser Aussage tauchen Erinnerungen an Reklamationsschreiben und Kontrollkäufe auf. Dass die Vorräte der Aktionen von Aldi der Nachfrage „überraschenderweise“ nur wenige Minuten nach Ladenöffnung standhalten, ist uns bekannt. Leider konnten wir bei unseren Kontrolleinkäufen vor Ort bisher nie den stichhaltigen Beweis für die absichtliche Fehlkalkulation bei der Bestellmenge erbringen. Wenn sich diese -wie fettgedruckt im Inserat- nach den bisherigen Erfahrungen richtet, ist die strategische Ausrichtung des Discounters im Bereich „Kundenanwerbung“ offensichtlich. Es sei denn, die Zuständigen im Einkauf verfügten über keinerlei Informationen zum Geschehen am Point of Sale….

Nach „bestem Wissen und Gewissen“ ist Aldi in schöner Regelmässigkeit bestrebt, einen immensen Kundenstrom frühmorgens in ihre Läden zu locken um sie anschliessend mit einer unverbindlichen schriftlichen Bestellung zu vertrösten- natürlich mit der Erwartung, dass noch der eine oder andere Spontankauf getätigt wird.

Wir bleiben dran: Weitere enttäuschte Kundenreaktionen sind uns hochwillkommen, denn wir beobachten weiterhin -nach bestem Wissen und Gewissen- die verlockenden Aktionen des Discounters.

Sara Stalder

Geschäftsleiterin Stiftung für Konsumentenschutz

 

 

Es können keine Kommentare hinterlassen werden. Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.

Ratgeber

Kleber-Set

Gönnerpreis: 3.00 CHF
Normalpreis: 6.00 CHF

Hosting von oriented.net