Startseite Blog Doch ein Witz?

Doch ein Witz?

Diese Woche habe ich auf der Internetseite www.pandemia.ch gesurft. Die Nachrichten zur anstehenden Pandemie sind ja verwirrend genug, um sich einmal auf der Internet-Seite des Bundesamtes für Gesundheit umzusehen. Auf der Website begegnet mir viermal der Komiker Beat Schlatter. In kurzen TV-Werbespots erzählt er mir, wie ich mich vor einer Ansteckung schützen kann (mehrmals täglich die Hände gründlich waschen!) oder wie ich mich verhalten soll, wenn ich aus dem Ausland zurückkomme. „Das ist kein Witz!“ heisst es am Ende der Spots, man solle den Komiker für einmal ernst nehmen.

Abends, auf dem Heimweg. Wer schaut mir geradewegs von einer Plakatwand in die Augen? Der Komiker Beat Schlatter. Er streckt mir kampfeslustig seine beiden Fäuste entgegen, die in dicken Boxerhandschuhen stecken. Ist das die Plakatversion der BAG-Kampagne, denke ich im ersten Moment: Wer sich die Hände nicht waschen will, soll gefälligst möglichst dicke Handschuhe tragen? Falsch! Beat Schlatter kämpft gegen seinen Cholesterin-Spiegel und wirbt für einen Functional-Food-Drink, der dabei helfen soll.

Und raten Sie, wer mir abends auf dem Sofa wieder begegnet? Richtig, Beat Schlatter. In einem alles anderen als originellen TV-Spot wirbt er für einen bekannten Schweizer Fleischanbieter und markiert den biederen Grillmeister. Jetzt bin ich ratlos. Ist das reiner Zufall, dreimal Beat Schlatter? Oder bestehen geheime Verbindungen zwischen der Werbung für Schweinefleisch, den Ratschlägen gegen die Schweinegrippe und einem hohen Cholesterinspiegel, dem ja fettiges Fleisch – das sich am besten eignet für die Grillade – alles andere als bekömmlich ist? Will uns Schlatter vielleicht gar weismachen, dass man die armen Schweine am besten isst, wenn wir schon der Grippe nicht Herr werden? Und dann zu den Drinks greifen, wenn es unseren Cholestrin-Spiegel allzu sehr in die Höhe treibt?

Vermutlich hat der Komiker einfach ein gutes Händchen für Werbeaufträge. Und seine Auftraggeber müssen einsehen: Alles andere ist Beilage.

Ob sie es auch lustig finden?

Sara Stalder

Geschäftsleiterin Stiftung für Konsumentenschutz

 


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

Es können keine Kommentare hinterlassen werden. Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.

Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Ratgeber: Zucker – weniger ist mehr

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF


Hosting von oriented.net