Startseite Blog Herzig, der Käfer!

Herzig, der Käfer!

In unseren Briefkasten (ohne „Bitte keine Werbung“-Kleber) kam er geflogen in der vergangenen Woche, der herzige Marienkäfer. Jööööh! Die Kinder hatten ihn sofort aus dem umfangreichen Poststapel gezogen und betrachteten ihn mit grosser Aufmerksamkeit.

McDonalds lädt mit dieser originellen Werbung, die -siehe oben- sehr auf Kinder abgestimmt daherkommt, zum Sparen ein: ganze SFR 46.10 weniger kostet es, wenn man die insgesamt 14 Käferlipunkte abgibt. Insgesamt 27 BigMacMenu, HappyMael, McChicken oder BigMac müssen im Gegenzug gekauft werden, damit der Spareffekt wirklich voll zum Tragen kommt. Nur einen einzigen Punkt kann man für ein „gesundes“ SaladMenu einlösen. Auf diesem Bildchen scheint der Hamburger kleiner als die Schale Mischsalat, die Frites fehlen hier gänzlich.

Das Rezept scheint simpel: Herzige Käferlis rufen Kinder auf den Plan, die beharrlich und zuverlässig den Part der Erwachsenen-Bearbeitung übernehmen. Den Marketingbeauftragten ist bewusst: Hartnäckigkeit und Ausdauer sind gefragte Eigenschaften im Kampf gegen Umsatzeinbussen!

Bisherige Werbestrategien scheinen zu wenig eingebracht zu haben. Die vorliegende Bewerbung der fettig-salzigen 26 Mahlzeiten und des einen Menus mit Vitaminen entspricht in keiner Weise dem Image, das McDonald in den letzten Jahren gerne vermittelt hat: Gesundes mit -oder vielleicht trotz?- Fastfood.

Ob die neue Marketingtaktik „vitaminarmer Rabatt-Marienkäfer“ im Kampf gegen die Krise die Kassen des Fastfood-Anbieters füllt? Anschliessend kann ja wieder auf das gesundheitsbewusste Image umgeschwenkt werden- immer schön abgestimmt auf die Wirtschaftslage und Kauflust in der Schweiz.

E Guete!

Sara Stalder

Geschäftsleiterein Stiftung für Konsumentenschutz


Auf Facebook teilen    Auf Google+ teilen

4 Kommentare zu “Herzig, der Käfer!”



Markus Saurer

Oh… sorry für die späte Antwort … das freut mich aber. So werde ich weiter machen, ab und zu einen Eintrag kritisch zu kommentieren.



Eva Kobel

Sehr geehrter Herr Saurer

Stellen Sie sich vor: Auch ich lese diesen Blog regelmässig, samt Kommentaren und gehöre zu der – leider schweigenden – Menge der vielen Leser und Leserinnen. Ich kann nachvollziehen, dass sich nicht jeder Leser und jede Leserin zu Wort melden möchte, weil vielleicht nicht viele ähnlich pointierte Kommentare, wie wir sie von Ihnen gewohnt sind,
verfassen können oder möchten.

Ich wünsche Ihnen eine erfolgreiche Woche und ziehe den Hut vor Sara Stalder, dass sie in diesem Blog Stellung bezieht und Reaktionen (auch wenn sie „nur“ in den Gedanken der jeweiligen Leserinnen und Lesern bleiben) auslöst.



Sara Stalder

Sehr geehrter Herr Saurer! Ich danke Ihnen für Ihre Frage: Der Blog wird gelesen, mehrere Tausende besuchen ihn wöchentlich. Schön, wenn es ab und zu einen Kommentar gibt!



Markus Saurer

Bin ich eigentlich der einzige, der diesen Blog liest? Nie kommentiert hier irgendwer irgendwas.

Ratgeber

Ratgeber: Frühpensionierung

Gönnerpreis: 34.00 CHF
Normalpreis: 39.00 CHF

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Ratgeber: Zucker – weniger ist mehr

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF


Hosting von oriented.net