Startseite Beruhigungs- und Schlafmittel (Benzodiazepine): Sollten älteren Menschen Beruhigungs- oder Schlafmittel verordnet werden?

Beruhigungs- und Schlafmittel (Benzodiazepine): Sollten älteren Menschen Beruhigungs- oder Schlafmittel verordnet werden?

Beruhigungsmittel Schlafmittel - Smarter MedicineBestimmte Medikamente wie Beruhigungs- oder Schlafmittel können gerade bei betagteren Menschen zu schweren Folgen wie Unfällen oder Knochenbrüchen führen.

Es gibt bestimmte Medikamente, sogenannte Benzodiazepine, die etwa gegen Unruhe oder Schlafprobleme verabreicht werden. Solche Beruhigungs- und Schlafmittel können allerdings starke Nebenwirkungen haben und dazu führen, dass gerade ältere Menschen häufiger Verkehrsunfälle verursachen, stürzen und sich so bei einem Sturz etwa den Hüftknochen brechen, was eine dauerhafte eingeschränkte Mobilität zur Folge hat. Wenn es bei älteren Menschen also zu Unruhe, Verwirrtheit oder Schlafproblemen kommt, sollten Beruhigungs- oder Schlafmittel nur zurückhaltend verschrieben werden. Besonders Benzodiazepine sollten nur dann angewendet werden, wenn andere Behandlungen nicht mehr helfen.


Über- und Fehlversorgung in der Medizin richtet mehr Schaden an, als dass sie nützt. smarter medicine – Choosing Wisely Switzerland veröffentlicht Listen mit medizinischen Massnahmen, die meistens überflüssig sind. Die Empfehlungen sind wissenschaftlich geprüft. Nutzen Sie diese und suchen Sie mit Ihrer Ärztin oder Ihrem Arzt das partnerschaftliche Gespräch.

smarter medicine - Choosing Wisely Switzerland

Weitere Empfehlungen und Informationen über Smarter MedicineJetzt den Konsumentenschutz unterstützen


Ratgeber

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 24.00 CHF
Normalpreis: 29.00 CHF

Broschüre: Patientenverfügung

Gönnerpreis: 3.00 CHF
Normalpreis: 6.00 CHF

E-Broschüre (PDF): Patientenverfügung

Gönnerpreis: 2.50 CHF
Normalpreis: 5.00 CHF

Hosting von oriented.net