Startseite Medienmitteilungen Seite 7

Medienmitteilungen


Coop-Kreditkarte: E-Rechnung bleibt kostenlos

Coop-KreditkartenWer die Coop-Gratiskreditkarte benutzt, muss ab dem 15. Oktober 2015 für’s Zahlen bezahlen: Der Erhalt einer Papierrechnung kostet 1.50 Franken, die E-Rechnung 50 Rappen. Mit ihrer direkten Intervention bei Swisscard AECS konnte die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) in Zusammenarbeit mit dem Kassensturz durchsetzen, dass zumindest der Erhalt der elektronischen Rechnung für die Kunden kostenlos bleibt. Weiterlesen


Swissness: Bundesrat schafft klare Verhältnisse

Schweizer WachssiegelGut, schafft der Bundesrat endlich klare Verhältnisse und setzt die Swissness-Gesetzgebung auf den 1.1.2017 in Kraft! Die SKS begrüsst diesen Schritt und ist froh, dass die Verzögerungstaktik der Industrie nicht aufgeht. Denn die Swissness-Regelung bringt den Konsumentinnen und Konsumenten endlich Sicherheit, dass Schweizer Produkte auch tatsächlich Schweizer Produkte sind. Weiterlesen


Salt greift Konkurrenz bei den Flatrate-Abos an

Mit den heute vorgestellten „Plus“-Abos bringt Salt seine beiden Hauptkonkurrenten Sunrise und Swisscom unter Zugzwang, die Preise für ihre Handy-Abos ebenfalls zu senken. Noch günstiger als die drei grossen Anbieter sind jedoch oft Nischenplayer wie zum Beispiel Aldi Mobile oder yallo. Dies zeigt ein Preisvergleich von dschungelkompass.ch und der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS).


Reklamieren leicht gemacht

Beschwerdeleicht-Logo-300dpiDie Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) lanciert heute die Webseite Beschwerdeleicht.ch. Auf der Onlineplattform können Konsumentinnen und Konsumenten schnell, gezielt und effizient eine Reklamation erfassen und sie an das betreffende Unternehmen verschicken. Nach Abschluss einer Beschwerde bewertet der Konsument die Reaktion und Vorgehensweise des Unternehmens. Weiterlesen


Billag-Gebühren: SKS prüft den Rechtsweg

Fernbedienung Radio TV-72Das Bundesamt für Kommunikation BAKOM ist offenbar nicht bereit, den Konsumentinnen und Konsumenten die in den letzten Jahren unrechtmässig eingeforderte Mehrwertsteuer zurück zu erstatten. Die SKS bedauert dies und wird wie geplant zusammen mit der Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen FRC und ACSI den Rechtsweg prüfen. Weiterlesen


Aktion Klebertausch gegen Werbeattacke der Post

Werbung-NICHT-OKRund 400‘000 Postkundinnen und –kunden in Bern, Lausanne und Luzern haben von der Post einen „Werbung OK“-Kleber für ihren Briefkasten erhalten. Damit soll das Geschäft mit der Zustellung von unerwünschter Werbung in Schwung gebracht werden. Die SKS lässt diese lästige Aktion nicht unbeantwortet und bietet ihren Stopp Werbung-Kleber ebenfalls kostenlos an. Weiterlesen


Für eine wirksame Aufsicht der Krankenkassen

DKrankenkassen-Kärtliie Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) setzt sich für eine wirkungsvolle Aufsicht über die Anbieter der obligatorischen Krankenversicherung ein. Die neuen Bestimmungen des Krankenversicherungsaufsichtsgesetzes (KVAG), die ab nächstem Jahr gelten, sollen strikt umgesetzt werden. Mit einem fragwürdigen Manöver wollen jedoch bürgerliche Parlamentarier das KVAG noch vor dessen Inkrafttreten wieder abschwächen. Weiterlesen


SKS lanciert Konsumentencharta 2015 – 2019

Die Stiftung für Konsumentenschutz SKS und ihre Partner der Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen (Fédération romande des consommateurs FRC und associazione consumatrici et consumatori della Svizzera italiana ACSI) lancieren eine neue Konsumentencharta im Hinblick auf die eidgenössischen Wahlen 2015. Weiterlesen


Verordnungspaket mit Wermutstropfen

13_05_Lebensmitteldeklaration3Die Verordnungen zum neuen Lebensmittelgesetz bringen den Konsumentinnen und Konsumenten etliche Verbesserungen im Täuschungsschutz und bei der Information. Bei der Deklaration der Rohstoffherkunft, für die sich die SKS sehr stark eingesetzt hat, schlägt das Bundesamt nicht die beste, aber eine akzeptable Lösung vor. Leider sind einige wichtige Anliegen bezüglich der Transparenz und Information nicht aufgenommen worden. Weiterlesen


„Mehr als Filet und Steak“

UG_Ratgeber_MehralsFiletundSteak_Arbeib_1A_15.inddMehr Abwechslung auf dem Tisch: Der neue Ratgeber der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) „Mehr als Filet und Steak – Traditionelle Fleischstücke neu entdeckt“ zeigt, wie man genuss- und phantasievoll die weniger edlen Fleischstücke zubereiten kann. Der Hintergrundteil und eine Fleischkunde sorgen für wissenswerte Informationen zum Thema Fleisch.

Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Ratgeber: Mehr als Filet und Steak

Gönnerpreis: 29.00 CHF
Normalpreis: 34.00 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF

Webcam-Abdeckung (2-er Set)

Gönnerpreis: 6.90 CHF
Normalpreis: 7.90 CHF


Hosting von oriented.net