Startseite Medienmitteilungen Seite 7

Medienmitteilungen


Dank Roaming-Tool: Viel Geld sparen bei der Handynutzung im Ausland

Im Ausland telefonieren und das Internet nutzen ohne Option (Zusatzabo) kann sehr teuer werden. Doch welche Optionen gibt es bei meinem Anbieter für mein Reiseland und ab wann lohnen sie sich gegenüber dem Standardtarif? dschungelkompass bietet ab sofort ein Roaming-Tool an, bei dem alle Tarife und Optionen der gängigsten Schweizer Handyanbieter für jedes Land der Welt abrufbar sind. Um die beste Option zu finden, steht ein neuer und bisher einzigartiger Roamingrechner zur Verfügung – eine Schweizer Premiere. Weiterlesen


Analyse der neuen Roamingtarife von UPC Cablecom

Handy KostenUPC Cablecom hat heute bekanntgegebenen, die Tarife für die Handynutzung im Ausland (Roaming) per 1. Juli 2015 deutlich zu senken. Attraktiv ist das Angebot vor allem für Konsumenten, die sich nicht um Zusatzabos (sogenannte Optionen) kümmern wollen, und sich selten oder nie ausserhalb von Europa aufhalten. Dies zeigt ein Preisvergleich von dschungelkompass.ch und der Stiftung für Konsumentenschutz (SKS).

Download der ganzen Medienmitteilung inklusive Analyse


Die SKS interveniert erfolgreich gegen Finanzgeschenke an die Leasingbranche

Tritt der Konsument von einem Abzahlungs- oder Leasingvertrag zurück, so muss er auch künftig keinen Wertverlust der geleasten Sache berappen. Dies entschied der Ständerat an seiner heutigen Sitzung. Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) konnte zusammen mit ihren Partnerorganisationen ACSI und FRC verhindern, dass der Autoleasing-Branche vor der Sommerpause ein lukratives Finanzgeschenk gemacht wird. Weiterlesen


SBB-Sparbillette: Die Suche nach der Nadel im Heuhaufen

SBB_ParisDank der neuen Version der App SBB Mobile komme man nun rascher zu einem Sparbillett: Das hat die SBB vor Kurzem versprochen. Die SKS macht die Probe aufs Exempel und stellt fest, dass die internationalen Angebote auf der App nach wie vor nicht auffindbar sind. Wer sich online auf die Suche nach Sparangeboten macht, setzt sich angesichts des unübersichtlichen und verwirrenden Angebots einer Gedulds- und Nervenprobe aus. Weiterlesen


Billag: Gebührenzahler können mit Hilfe der SKS Mehrwertsteuer zurückfordern

Die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) wird in einem kollektiven Verfahren die unrechtmässig erhobene Mehrwertsteuer auf den Radio- und Fernsehgebühren („Billag“) zurückfordern.* Weiterlesen


Fitnesscenter: Mangelnde Bewegung im Kleingedruckten

Auf Druck der Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen SKS, ACSI und FRC und in Zusammenarbeit mit dem Magazin Beobachter haben drei Westschweizer Fitnesscenter ihr Kleingedrucktes in allen kritischen Punkten angepasst. In der Deutschschweiz zeigen die Anbieter jedoch nur wenig Willen, ihrer Kundschaft Verträge mit fairen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) anzubieten. Die SKS, zusammen mit den Partnerorganisationen sowie dem Magazin Beobachter, machen weiter Druck.    

Weiterlesen


Weitergabe von Währungsgewinnen: Bilanz 100 Tage nach Aufhebung des Euro-Mindestkurses

Trotz teilweise guter Weitergabe der Währungsgewinne bleibt die Schweiz leider weiterhin ein teures Pflaster: Der Preisvergleich mit dem angrenzenden Ausland zeigt sowohl bei Kleidern, Nahrungsmitteln, Kosmetikartikeln und vor allem Zeitschriften sehr grosse Preisdifferenzen.Bei den Kosmetikartikeln und den Nahrungsmitteln haben die Schweizer Detailhändler die Währungsgewinne nach dem Fall des Euro-Mindestkurses gut weitergegeben. Bei den Zeitschriften hingegen profitierte nur das Tessin vom tiefen Euro-Kurs, die französischen und deutschen Zeitschriften wurden in der Schweiz sogar leicht teurer. Weiterlesen


Erster Erfolg: Coop und Migros entfernen glyphosathaltige Produkte

glyphosat_coop_ausschnittCoop reagiert auf den Druck der Konsumentenorganisationen (öffentliche Aufforderung vom 4. Mai 2015) entfernt glyphosathaltige Herbizide sofort aus dem Sortiment, Migros will ab 2016 darauf verzichten: Ein erster, wichtiger Erfolg für die SKS und ihre Partner der Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen FRC und ACSI! Schwerer tun sich Landi, Jumbo, Hornbach und Brico mit der Aufforderung, Produkte mit dem gesundheitsgefährdenden Glyphosat aus dem Sortiment zu entfernen.

Update 20.5.2015: Die Migros zieht nach! Sie nimmt ebenfalls sofort alle glyphosathaltigen Produkte aus ihrem Sortiment. Die Landi ist noch nicht soweit, bietet ihren Kunden aber vorläufig Rücknahme und Umtausch mit glyphosatfreien Produkten an. Weiterlesen


Glyphosat verbieten – jetzt!

Da war vermutlich Glyhosat im Spiel: Das Pestizid lässt alles verdorren. © Greenpeace /Markus Forte/Ex-Press

Da war vermutlich Glyphosat im Spiel: Das Pestizid lässt alles verdorren. © Greenpeace /Markus Forte/Ex-Press

«Wahrscheinlich krebsfördernd»: So beurteilte die Internationale Krebsagentur (IARC) der Weltgesundheitsorganisation (WHO) kürzlich das Totalherbizid Glyphosat. Das Pestizid und seine Abbaustoffe können mittlerweile in der Luft, im Regen und selbst im menschlichen Körper nachgewiesen werden. Es ist Zeit zu handeln. Glyphosat gehört verboten. Deshalb lancieren Greenpeace, die Ärztinnen und Ärzte für Umweltschutz (AefU) sowie die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) die Petition «Glyphosat verbieten – jetzt!». Weiterlesen


Glyphosat: Allianz fordert Verbot

Das Herbizid Glyphosat ist wahrscheinlich krebserregend und wird – vermutlich oft unwissentlich – auch in privaten Gärten angewandt, da viele Produkte der Grossverteiler wie Landi, Migros, Coop oder Hornbach Glyphosat enthalten. Die SKS fordert zusammen mit der Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen (SKS, FRC und ACSI) ein Verbot dieses Pestizids. Die Allianz hat die Grossverteiler aufgefordert, entsprechende Produkte freiwillig und rasch aus ihrem Sortiment zu entfernen. Weiterlesen


Filtern nach Themen


Filtern nach Jahr

Filtern nach Schlagworten

Ratgeber

Miniratgeber: Geburt – Versicherung und Überbehandlung

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF

Kinder-Impfungen – eine Entscheidungshilfe

Gönnerpreis: 19.00 CHF
Normalpreis: 24.00 CHF

Ich ziehe aus – Miniratgeber für junge Erwachsene

Gönnerpreis: 4.50 CHF
Normalpreis: 9.50 CHF


Hosting von oriented.net